Albumcheck | Some Nights von Fun.

FUN., das sind Nate Ruess , Andrew Dost und Jack Antonoff . Ihr Album „Some Nights“ wurde uns mit einer rechteckigen CD-Single „We are young“ angekündigt, welches leider nicht in den Player passte. Konfetti rieselte aus dem Umschlag, der die Recht-Eck-Single beheimatete. Danke, dafür. Ich hatte ziemlich viel Mühe, den Mist wieder zu entfernen.

Doch auch so kann man in Erinnerung bleiben. Nachfolgend lag eine riesige Promo-Ausgabe in unserer Post. Diesmal ohne Konfetti. Aber mit dem kommenden Album „Some Nights“, mit der das New Yorker Indie-Pop-Trio FUN. derzeitig die halbe Welt bekloppt macht. 

Nach dem Motto „Wir sind jung und brauchen das Geld“ zeigen die New Yorker dem Zuhörer wo der Hammer hängt. Ihr Können konnten sie bereits durch ausgiebiges Touren mit Paramore , Panic At The Disco und anderen Bands bekunden.

Ihr Werk, welches sich doch sehr stark von dem 2009er Longplayer „Aim And Ignite“ unterscheidet, wurde von niemand geringen als den Grammy-Gewinner Jeff Bhasker (Alicia Keys, Kanye West, Beyonce) produziert.

Die große Menge wurde auf FUN. allerdings wegen der letzten Super Bowl-Übertragung aufmerksam, wo der Automobilhersteller Chevrolet seinen Werbespot FUN. mit „We Are Young“ zeigte.

So benötigte der Song nicht einmal drei Tage nach Erstausstrahlung, um auf Platz #1 der amerikanischen iTunes-Charts zu klettern.

Für den Song „We Are Young“ holten FUN. die R `n B-Überfliegerin Janelle Monae mit ins Boot. Ein kluger Schachzug, der sich im Nachhinein mehr als gelohnt hat. Und das Album „Some nights“ setzt dem ganzen die Krone auf.

Bereits Ende Februar war das Album in den USA erhältlich und landete umgehend auf der #1 der Alternative-Charts. Mit über 70.000 verkauften Einheiten bereits in der ersten Woche katapultierte sich das Werk  auf #2 der Billboard-Charts. Ein beachtlicher Erfolg, der sich in Deutschland fortsetzen dürfte. Schließlich sprüht „Some Nights“ voller Energie.

Was die Jungs abliefern ist wirklich einzigartig und ein wahrer Ohrenschmaus. Fesselnd und brilliant in Szene gesetzt. Mitreißend und frisch.Schickes Werk, welches aus der Masse heraussticht und zum Feiern anregt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.