Albumcheck | Mermaid Avenue – The Complete Session von Wilco & Billy Bragg

Woody Guthrie’s 1oo.Geburtstag würde am 14.Juli stattfinden, wenn …ja wenn der Vater aller Protestsongs nicht schon längst verstorben wäre. Erst 55 Lenze zählte der Singer und Songwriter, der mit seinem Stil die Folkmusik maßgeblich beeinflußt hat. Er hatte ein langjähriges Nervenleiden, an dem er 1967 gestorben ist. Seine Hinterlassenschaft ist dennoch riesig.

Zu hören gibt es seine Hinterlassenschaft auf „Mermaid Avenue – The Complete Session“. Mehr als 1000 Songtexte hat Guthrie hinterlassen, welche zwar zum größten Teil in den 40er und 50er Jahren in der Mermaid Avenue in Coney Island entstanden sind, aber dennoch zeitlos wirken und nichts von ihrer Aktualität eingebüßt haben.  Jahrzehntelang verschollen,  bis Woodys Tochter Nora sie wieder entdeckt hat und kurzerhand beschloss, die Texte zu vertonen.

So hat sich Nora den britischen Singer/Songwriter Billy Bragg geschnappt, der zusammen der Band Wilco ein neues Werk entstehen ließ. Seit dem 20. April ist nun die Complete Session der Mermaid Avenue von Billy Bragg & Wilco in einer 3 CD/DVD-Box erschienen. Neben den regulären Alben in der remasterten Version wurde eine zusätzliche CD mit bisher unveröffentlichten Aufnahmen aus den “Mermaid”-Sessions hinzugepackt. Ein Muss also für die Fans. Da das erste Album “Mermaid Avenue”, in der Kategorie “Best Contemporary Folk Album” für einen 1998 für Grammy nominiert wurde und auch das zweite Album, “Mermaid Avenue Vol. II” im Jahr 2000 einen riesigen Erfolg verbuchen durfte, darf man für das CD/DVD Box Set gespannt sein.  Der 1999 gedrehte Film “Man In The Sand” gehört ebenso zur umfangeichen Ausstattung der Complete Sessions. Na, wenn das mal nicht von Erfolg gekrönt ist? Nette Box mit vielen tollen Songs und einem tollen Folm.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.