Albumcheck | so80s presents Sandra von Blank & Jones

cover-b&j-albumcheck

Meine erste Vinyl-Platte habe ich mir am 31.12.1989 gekauft. Es war der Longplayer Introspective von Pet Shop Boys. Kurze Zeit später folgte die Vinyl „Into a secret land“ von Sandra, einer deutschen Sängerin, die ich zu diesem Zeitpunkt mein weibliches Idol auserkoren hatte. Zahlreiche Poster von ihr zierten meine Wände. Und dann die Vinyl-LP. Auf meine erste Vinyl von ihr war ich besonders stolz. Hatte ich bislang ihre Songs auf Cassette aufgenommen. 

Cassetten! Kennt die eigentlich noch jemand, oder in ich einfach zu alt geworden? Damals war ich noch jung und wohnhaft in einem anderen Teil von Nordrhein-Westfahlen. Ich kann mich noch genau an eine Situation erinnern, als ich mit meiner Mutter in Richtung Big City Düsseldorf fuhr. Die Autofahrt war einer der wenigen Momente, wo ich als junger Backfisch meine Sandra-Cassette in das Auto-Radio schieben durfte. *freu* 

So hörten wir fast 100km nur Sandra. Ein bisschen Bandsalat gehörte zwar dazu, aber das war mir total egal. Hauptsache mir gefiel die Musik. Und zu meinem Erstaunen: meiner Mutter gefiel die Musik auch. Trotz der guten Mukke hat die Autofahrt ein jähes Ende genommen. Nicht weil wir einen Unfall hatten, oder so……Meine Mum hat trotz bis-zum-Ende-aufgedrehten-Lautsprechern gemerkt, dass mit dem Wagen etwas nicht stimmte.

Der Auspuff war schrott. Wir schleiften ihn Kilometer weit mit uns her. Mussten anhalten…und das wars dann…..

Dies soll jetzt kein böses Omen sein. Doch wenn ich heute die Musik von Sandra höre, erinnere ich mich noch immer an diese Autofahrt. Verblüffend, oder? Die Geschichte ist sicherlich schon mehrere Jahre her, wie viele es sind, weiß ich auch nicht mehr. Und als ich heute die Post öffnete, konnte ich in einem weißen Umschlag die Doppel-CD „so80s presents Sandra“ von meinen „Herzblatt-Super-Ich-brauche-diese-DJs-da-sie-immer-genau-das-finden-was-ich-gerade-brauche-Blank&Jones“ entdecken.

SANDRA. Man, schon ewig nicht gehört. Kaum die CD eingeworfen, schon wieder an den alten Ort zurück versetzt. Obwohl ich insgeheim zugeben muss, dass meine eigens zusammen gestellten Cassetten besser waren als die Doppel-CD von Blank & Jones. Nur leider habe ich diese Dinger nimmer. Doch was ich noch besitze: die Vinyl….(kann sie nur mangels Plattenspieler nicht mehr abspielen. Wollte mir schon immer mal einen neuen kaufen)

Also, was bleibt? so80s presents Sandra von Blank & Jones…. läuft schon den ganzen Tag. Angemerkt, meine Post kam um neun und jetzt haben wir äh…. Mitternacht?! Leider wiederholen sich, wie immer auf der zweiten CD, die Songs in verschiedenen Mixen. Nich so gut, aber trotzdem okay. Dabei wollte ich doch mehr! Ich bin jetzt wieder so Sandra-süchtig. Und das ist nur die Schuld von Blank & Jones. Pöse Puben…

Trotzdem GEILE Idee von Blank & Jones! Thanks for that!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.