Home » Female Artist » Currently Reading:

Albumcheck | Sky wide open von EVA

April 23, 2012 Female Artist No Comments
Informationen zum Künstler:
 
Artist:
EVA
Title:
Sky Wide Open
Website:
www.evamusic.de
Social Media:
http://www.facebook.com/pages/Eva-Music/118669641495676
Genre:
Singer-Songwriter / Pop
Label:
Evamusic/Honx Music/Alive
Release:
30. März 2012
Buy at:
Commercial Shops, iTunes, Amazon, Musicload, JPC
 
Redaktions-Wertung:
Leser-Wertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars
Loading ... Loading ...
 
EVA-SKY_WIDE_OPEN_cover150

“Sky Wide Open” ist das Album, welches wir euch heute vorstellen möchten. Das Werk stammt von EVA, einer begabten Multi-kulturellen Sängerin aus den USA. Der Longplayer ist bereits am 30. März 2012 auf Evamusic / Honx Music /Alive erschienen.  

In einem kleinen Studio in Norditalien hat sich die New Yorker Musikerin mit nahmenhaften Instrumentalisten wie Fontaine Burnett, Doug Yowell und dem New Yorker Songwriter Ari Hest eingefunden, um “Sky wide open” entstehen zu lassen.  Heraus gekommen sind dabei 12 Tracks, die zwar in dem Gewand Singer/Songwriter und Pop daher kommen, allerdings mit den verschiedensten Genres glänzen können. So kommen Fans von Pop ebenso auf ihre Kosten, wie Liebhaber von Folk oder auch Jazz. Und gerade hier liegt die Stärke des Albums. Der Ohrenzeuge ist von ersten Ohrwaschgang von der Musik verzaubert. Schöne Melodien treffen auf poetische Texte, die sich u.a. mit dem alltäglichen Wahnsinn beschäftigen. Die Songs sind eingängig und bleiben im Gedächtnis. Sie sind verträumt, ohne dabei verspielt zu wirken. Mit dem Longplayer “Sky wide open” kann man die Seele baumeln lassen.

Trotz einer angedeuteten Melancholie mal die Wahl-Hamburgerin EVA wunderschöne klangvolle Bilder in den Kopf des Zuhörers. So hat sich die Sängerin auf ihrem mittlerweile dritten Album auf das Wesentliche konzentriert. Neben Klavierbegleitung setzen Gitarrenklänge die Wirkung der Stimme der Künstlerin gekonnt in Szene und unterstreicht somit den musikalischen Stil des Werkes “Sky wide open”. Nichts wirkt deplatziert, nichts überproduziert.

Sicherlich ist das Album nichts “für zwischendurch”. Das Songwriting ist jedoch kein schwerer Stoff, sondern besticht durch eine gewisse Leichtigkeit, die auch das Leben für uns bereit hält. Man sollte in der schnelllebigen Zeit vielleicht doch nicht alles so ernst nehmen und sich kleine Nischen lassen, in die man sich zurück ziehen kann. Nachzuvollziehen lässt sich diese Message auch in der ersten Single-Auskopplung “Try to fly”.

Der Song beschäftigt sich mit Dingen des alltäglichen Lebens einer Frau, welche mitten im Leben steht, so langsam zur Ruhe kommt und die Welt mit offenen Augen sieht.

 

Ebenfalls gut gelungen ist der Track “The You I Thought I knew”, der mit Ari Hest aufgenommen wurde. Produziert wurde das Werk “Sky wide open” übrigens von dem Multiinstrumentalisten Kevin Bents, der u.a. schon mit Marius Müller-Westernhagen zusammen gearbeitet hat. Ende April sind die Songs auch LIVE zu hören, da sich EVA auf Tour begibt. Zusätzlich präsentiert EVA eine neue Event Serie, die den schlichten Namen “THE SONG” ( www.the-song.de ) tragen wird. Hier die Tourdaten:

  • 26.04. – Hildesheim – Kufa Löseke
  • 28.04. – Stuttgart – Rosenau
  • 29.04. – Berlin – Fritz Club im Postbahnhof
  • 30.04. – Hamburg – Knust

Das Konzept für einen derartigen Songwriter Circle ist aus amerikanischen Städten wie Nashville und New York bekannt und erfreut sich größter Beliebtheit, bei den Zuschauern sowohl auch bei den Musikern selbst. In Deutschland ist dies noch weitgehend unbekannt, daher hat sich EVA entschlossen, ein solches Projekt hierzulande zu starten.

Somit präsentieren 4 Songwriter in ungezwungener und intimer Atmosphäre auf einer Bühne abwechselnd ihr Schaffen. Einfach pur – oder wie man auch sagen könnte: unplugged,  auf ihrem Instrument.

Die Musiker tauschen sich aus über die Inhalte ihrer Songs, erzählen Persönliches und was sie zur Komposition inspirierte. Ähnlich wie bei einem Wohnzimmer-Konzert. Also, nichts wie hin. Vorher noch die CD gekauft und ab geht’s.

Links zu EVA: 

Homepage

Facebook

Ähnliche Artikel:

  • keine ähnlichen Artikel gefunden
"EVA - Sky Wide Open " kaufen:

Amazon - iTunes - Musicload - Musicmonster

Comment on this Article:







Social Media

RSS FeedFriend me on FacebookFollow me on TwitterAdd me to your circlesFollow me on PinterestFollow me on TumblrFriend me on Myspace

Bands

Albumcheck | Life Of Dreams von Crumbsuckers

Life_of_Dreams

Was muss man groß zu Crumbsuckers sagen ? Als echtes Hardcore-Urgestein haben sie die Anfänge der NYHC-Szene und den unverfälschten Sound der 80er mitgeprägt. Gründe …

Albumcheck | #logoamstart von Mundwerk-Crew

logoamstart

Mit frischem Wind hört der Hörer die bayerische Band Mundwerk-Crew. Es sind gute Laune Songs. Mit zwei Sängern am Mikrofon, Trompeten, Gitarren und einem Keyboard …

Albumcheck | Radio Freakquency von Schwarzkaffee

schwarzkaffee

Radio Freakquency, so nennt sich die neue Scheibe aus dem Hause Schwarzkaffee, der einzig wahren deutschen Leipziger Funk-Combo die uns bereits verzückt hat.  Ab heute …

Albumcheck | End – People of the stream’s mouth

End-cover

END. Das ist eine faszinierend-rätselhafte Mischung aus Alternativerock und Indiepop, die aus den Tiefen der Seele spricht und im Gedächtnis nachklingt. In berührender wie mitreissender …

Albumcheck | Scars Remind Me von KRYN

Kryn-Scars-Remind-Me-Front

Modern Metal…auch wieder so ein Unwort aus den Untiefen der hohen “Schwermetal-Schubladologie” und auch so herrlich nichtssagend. Die kroatische Band KRYN (Gründung 2008) wird dort …

Albumcheck | Lost in Life von Backtrack

a2577355781_10

Aus New York kommt ja nicht erst seit gestern ursprünglicher, gern punkiger Hardcore. Die schöne Tradition der “Alten Schule” wird auch regelmässig brav von “Frischlingen” …

DJ's

Albumcheck | Electrified Emotions von Roberto Sol

roberto-sol-cover-albumcheck

Roberto So gehört seit Jahren zu der globalen Lounge- und Chillout-Elite. Der viel beachtete Künstler hat bereits im Oktober das  Album “Electrified Emotions” veröffentlicht. Der …

Albumcheck | Chilltronica No.4 (Deluxe Hardcover Package) von Blank & Jones

chilltronica-cover-albumcheck

Nachdem wir bereits die letzte Ausgabe der Chiltronica Serie in unseren Reviews berücksichtigt haben, war es nur klar, dass wir die neueste 4.Version beurteilen. Was …

Albumcheck | Milchbar 6 von Blank & Jones

Milchbar 6

Es ist wieder soweit. Blank & Jones veröffentlichen ihre sechste Ausgabe der allseits beliebten Milchbar Edition. In alter Manier geben die DJs wieder angenehm (be)rauschenden …

Albumcheck | Back to Eurodance Vol. 2 von Various Artist

backtoeurodance

Die 90s are back. Diesmal mit der zweiten Ausgabe von Back to Eurodance Vol. 2. Das Erstlingswerk der 90s Compilation haben wir euch ja bereits …

Albumcheck | Gabi Delgado: 1 (Eins)

Cover: Gabi Delgado - Eins

Ist das schon derart lange her? Was macht der ehemalige Frontmann der “Neue-Deutsche-Welle“-Band DAF heute, dreißig Jahre später? (Blöde Frage, er bringt natürlich ein Album …

On Tour

Albumcheck | Gabi Delgado: 1 (Eins)

Ist das schon derart lange her? Was macht der ehemalige Frontmann der “Neue-Deutsche-Welle“-Band DAF heute, dreißig Jahre später? (Blöde Frage, …

HÜTTE ROCKT FESTIVAL

  Freier Eintritt am Eröffnungstag auf dem Hütte Rockt Festival Das Hütte Rockt Festival öffnet am Donnerstag den 23.8.2012 von …

Albumcheck | Verse: Bitter Clarity, Uncommon Grace

Immerhin zwei Jahre haben Verse ihre Auflösung (welche angeblich am Abfall des Bassisten Chris Berg von der “Straight Edge”-Maxime lag),  …

NewsCheck | H-BLOCKX – Neues Video, neues Album!

Einer ganzen Generation haben sich die Hymnen der H-Blockx ins popkulturelle Gedächtnis gebrannt. Wer in Deutschland zwischen dreißig und fünfzig …

Albumcheck | Sebel fordert auf, auf die Disco zu scheißen!

Der Typ da auf der Platte, der mit vollem Namen sehr holländisch klingend Sebel van der Nijhoff heißt, aber aus …

Albumcheck ist Businesspartner der DEG

Konzertcheck

Albumcheck | Kill It Live von New Found Glory

NFG_Killitlive

Die Jungs aus Kalifornien begeistern seit 1997 die amerikanische Pop-Punkgemeinde wie kaum eine andere Band ihres Genres, wenn man andere Platzhirsche wie Blink 182 mal …

Konzertcheck | Schottenpower: Martin and James mit Jim Kroft

mj

Geballte Schottenpower, das hieß es am Donnerstag in Stuttgart. Genauer gesagt im Universum Club am Charlottenplatz. Das Akustik-Pop-Duo Martin and James machte dort während ihrer …

Konzertcheck Wacken 2013 | Hellride – brutale Akustik-Entdeckung!

hellride-logo

Nicht nur die “Großen” sind ein Grund, nach Wacken zu pilgern. Es gibt auch einiges zu entdecken, wenn auch zum Teil gut versteckt. Das Nürnberger …

Konzertcheck Wacken 2013 | Anthrax: Milzbrand, Matsch und Metal

anthrax-anthems-cover

Vor Anthrax, einer der legendären “Big Four” (zusammen mit Metallica, Megadeth und Slayer) des Thrash Metal, spielten nebenan Lamb of God. Bis zu diesem Gig …

Konzertcheck Wacken 2013 | Motörhead – kurz und brutal.

motorhead-live-dvd-2012

Die Band, die gar nicht hätte kommen sollen. Motörhead.  Das Urgestein, das eigentlich gar nicht hätte auftreten dürfen. Lemmy Kilmister. Eigentlich waren alle Auftritte inklusive …

Eventsuche:
Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de

Interviews

Interviewcheck | Porter: Nichts ist egal

Bandphoto von Porter

Porter, eine Band aus Witten, hat ein ausgeprägtes Soziales Gewissen. …

Interviewcheck | Hammercult und die Sintflut von Wacken

hammercult-anthems_of_the_damned-cover

Wacken, 3. August  2012. Ich bin verabredet mit Yakir Shochat, …

Interviewcheck | Im Gespräch mit Glasperlenspiel

glasperlenspiel-pressefoto-interviewcheck

Glasperlenspiel, ein deutsches Elektropop- und Singer-Songwriterduo aus Stockach, die in …

Interviewcheck | The Evil Dead, Buenos Aires

interview-the_evil_dead-cover

Buenos Aires – Die Hauptstadt des Tango! Immer noch? Oder …

Interviewcheck | Priscilla Sucks! vor Mitternacht

priscilla-sucks-ii-1

Osnabrück, hinterm Big Buttinsky, unter dem freien Himmel einer vorgezogenen …

Female Artist

Albumcheck | Wayfaring Trails von Mya Audrey

Mya Audrey-albumcheck

Mya Audrey ist eine Zürcher Singer/Songwritering die heute ihr neues Album “Wayfaring trails” vorlegt. Der Lonplayer umfasst 12 Tracks im leichten poppigen Stil gepaart mit …

Albumcheck | Room von Eivor

room-evor-albumcheck

Eivør Pálsdóttir ist eine färöische Sängerin und Komponistin. Ihre Stimmlage ist Sopran und wer sie das erste Mal singen hört, wird unweigerlich an die großartige Kate …

Albumcheck |Tales from the Realm of the Queen of Pentacles von Suzanne Vega

suzanne-vega-albumcheck

Suzanne Vega? Die macht noch Musik? Kein Wunder, dass wir fragen. Hat die Sängerin doch schließlich eine siebenjährige Pause hinter sich und kommt nun mit …

Albumcheck | Say Yes-Evolved von Iyeoka

Iyeoka-albumcheck

Iyeoka, deren Name in der nigerianischen Esan-Sprache „Respektiert mich“ bedeutet, hatte die Urfassung des Albums Say Yes bereits 2010 in den USA im Eigenvertrieb veröffentlicht, …

Albumcheck | Shakira von Shakira

shakira-albumcheck

Vier Jahre liegen zwischen dem selbstbetitelten Album Shakira. und  Sale El Sol , welches im Oktober 2010 erschien und den weltweilten Nummer-Eins-Hit Waka Waka (This Time For Africa) enthielt. …

Albumcheck | The Queen of Soul von Aretha Franklin

The Queen of Soul

Bereits am 07. Februar ist das Box-Set “The Queen of Soul” von Aretha Franklin erschienen. Und wahrlich, es beinhaltet die größten Hits der Sängerin. Aretha Louise …

Albumcheck | Love Songs von “Tina Turner”

Albumcheck | Love Songs von “Tina Turner”

Tina Turner, die Grand Dame der Musikgeschichte, die eine Stimme besitzt, welche einen in den Bann zieht und wie es keine andere gibt, hat eine …

Albumcheck | Feels Like Home von “Sheryl Crow”

Albumcheck | Feels Like Home von “Sheryl Crow”

Die 51-Jährige amerikanischeMusikerin Sheryl Crow ist bereits seit 1987 im Musikbusiness tätig. Angefangen hat sie als Background-Sängerin für Michael Jackson. Bis heute hat die Sängerin …

Albumcheck | The Unknown von Madeline Juno

the unknown

Madeline Juno – ein Name, den man sich merken sollte. Die 17-jährige Sängerin verzaubert derzeitig die Nation. Obwohl es zum Ticket zum Eurovison Song Contest …

Male Artist

Albumcheck | LLUVIA CON SOL von Orquesta el Macabeo

Orquestra el Macabeo

Abtanzen bei Salsa von absoluten „Meistern“ des Salsas. Das was der Hörer mit dem Album LLUVIA CON SOL zu hören bekommt, kann ihn zu Salsa-Rhythmen …

Albumcheck | Jahreszeiten von Reinhard Mey

Reinhard Mey

Lieder, die leicht ins Ohr gehen, zeitgenössisch zu politischen Situationen über die Jahrzehnte singt Reinhard Mey auf dem Album Jahreszeiten. Während sich die Redaktion bei …

Albumcheck | Somoz von Jarabe de Palo

jarabe_de_palo-somos-cover

Latin-Pop von den 90-iger Jahren. Der Hörer kennt die Band seit dem Hit „La Flaca“. Das erste Lied „Somoz“ hört sich an wie ein frischer …

Albumcheck | “ad hoc“ von Dominic Miller

Ad hoc

Eine Art “House-Musik” der konventionellen Art, mit Gitarren, Chorgesang, und Schlagzeug bietet das Album ad hoc. Musik kann so spontan sein. Es lässt sich darüber …

Albumcheck | Auf die Meisterschaft und Superhits von Maggers United

Maggers United

Die Band geht in Richtung Punkrock, also härterer, rauerer Rock, und ursprünglich von Rock n’Roll abstämmiger Rock. Manche Songs sind gemächlicher und Balladen. Die Band …

Albumcheck | It’s crap! von Richard Bargel & Dead Slow Stampede

Richard Bargel

Der Hörer seines Albums „Is’s crap! bekommt einen Hauch des rauen Amerikas mit. Seine Songs klingen vom Klang her, ohne den Text zu betrachten, nach …

Albumcheck | HAPPY ACCIDENTS von KLUMZY TUNG

happy-accidents-albumcheck

Ob Pop, Funk, Rap, Reggae oder akustischer Drum’n’Bass – Klumzy Tungs Album kennt keine Grenzen. Der Londoner Klumzy Tung veröffentlicht mit „Happy Accidents“ sein  Solo-Debütalbum. Und …

Albumcheck | Music is a Miracle von Kellerkind

Kellerkind

Das zweite House-Musik Album mit eigenem Akzent. Musik, die individuell abgestimmt ist. -Der Hörer kann durch die Tracks des Schweizers Marco Biagini abgroven. Der Track …

Albumcheck ׀ Alles hat seine Zeit Best of 1999 – 2014 von Unheilig

Unheilig

Ein Album mit einer CD und einer DVD. Songs, die die Trauer verarbeiten. Es wird von der „neuen deutschen Härte“ gesprochen. Songs im Pop und …