Robin Gibb & RJ Gibb – Royal Philharmonic Orchestra „The Titanic Reqiem“

Es ist das erste klassische Werk ROBIN GIBBs und das erste musikalische Projekt, das der ehemalige Bee Gees-Sänger mit seinem Sohn ROBIN JOHN GIBB komponiert hat. In der Form eines lateinischen Requiems erinnern ROBIN und RJ mit dem etwa einstündigen Werk The Titanic Requiem an die Opfer des Untergangs der ?RMS Titanic“, die vor fast genau 100 Jahren im Eismeer versank und 1500 Menschen mit in den Tod riss.

Vor fast genau 100 Jahren, in der Nacht vom 14. zum 15. April, sank der „unsinkbare“ Oceancruiser „RMS Titanic“ im Eismeer. Es gilt als das schwerste Schiffsunglück, das die Welt je erlebt hat. Anlass genug für den Bee Gee ROBIN GIBB und seinen Sohn RJ, ihr erstes klassisches Werk zu schreiben: The Titanic Requiem.

Im Jahr 2009 wurde an Robin und seinen Sohn Robin John in Belfast (wo die Titanic gebaut wurde) der Wunsch herangetragen, einige Songs zum Gedenken an den Untergang der Titanic zu schreiben. RJ GIBB erinnert sich: „Wir wurden gebeten, ein paar Songs für ein Titanic-Projekt zu schreiben, und wir stimmten nur zu gern zu. Zwar kam die Arbeit an diesem Projekt dann doch nicht zustande, aber wir fühlten, dass wir weitermachen mussten, dass wir etwas schaffen mussten, das an die Katastrophe, die 1.500 Menschenleben kostete, erinnert, um ihnen gerecht zu werden.“ Die Idee, das Konzept als klassisches Requiem anzugehen, stammt von RJ, der eine klassische Ausbildung genoss und bestens mit der lateinischen Sprache vertraut ist. „Ich sagte zu meinem Vater: ‚Lass uns an die Aufgabe als ein Requiem herangehen, das auf der klassischen lateinischen Messe basiert. Lass uns den Opfern ein echtes Requiem geben.‘ Es schien der richtige Weg zu sein, unsere Gefühle auszudrücken.“

The Titanic Requiem wurde mit dem Royal Philharmonic Orchestra im Laufe des vergangenen Jahres in der Air Studios in London aufgenommen. An dem Werk beteiligt ist außerdem der RSVP Choir (Reconciliated Singers Voices of Peace), die Solostimmen stammen von renommierten Sängern wie dem Tenor Mario Frangoulis und der 14-jährigen Isabel Suckling. Überdies ist auf dem Song Don’t Cry Alone auch ROBIN GIBB selbst zu hören, dessen unvergessliche und einzigartige Stimme nach Jahren nun wieder zu hören ist. The Titanic Requiem ist die erste musikalische Zusammenarbeit von ROBIN und RJ GIBB.

Am 10. April wird die Uraufführung des Monumentalwerks in der Great Hall der Central Hall, Westminster in London stattfinden. Neben dem Royal Philharmonic Orchestra werden ein großer Chor und einige Special Guests auf der Bühne zu sehen und zu hören sein.

Veröffentlichungstermin: 30.03.2012

2 Comments

  1. Garry Bibb sagt:

    und wo ist nun der Check? den Pressetext abschreiben kann ich auch. Super!

  2. Schreckgespenster sagt:

    Rubrik: NEWS
    Bei einem Check steht immer ALBUMCHECK davor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.