Lianne La Havas steht mit neuem Album in den Startlöchern

“Pop’s next superstar” Sunday Times Culture
“A Superb, smoky voice” The Guardian
“Her voice- smart, sassy, knowing” The Observer
“Lianne La Havas is a very special singer” Daily Star
“Honey- voiced, soulful, somewhat adorable” Wonderland
„One of the sounds of 2012“ Independent On Sunday


Das alles sagt die durchaus kritische englische Presse und bescheinigte damit, was die Zuschauer der TV-Kultshow „Later… with Jools Holland“ schon wussten: dass LIANNE LA HAVAS eine außergewöhnlich Sängerin die Bühne des Soul-Pop betreten hat. Um ihre Stimme und das filigrane Songwriting wird dieses Jahr niemand herumkommen, der auf musikalische Qualität und seelenvollen Tiefgang steht.

Im Oktober 2011 debütierte die 22-Jährige in der Show des beliebtesten britischen Showmasters Jools Holland und sang zwei Songs. Innerhalb von vier Stunden war ihre monatliche Show im Londoner Club The Social komplett ausverkauft, drei Monate im Voraus waren sämtliche Tickets für einen Auftritt im Londoner The Scala vergriffen. Ein top Start für eine Newcomerin, die im Dezember 2011 den Support für die Bon Iver-US-Tour ausfüllte. LIANNE LA HAVAS wurde in die Reihe der ausgewählten 15 Acts der BBC Sound-Of 2012-Liste aufgenommen und gilt als einer der MTV’s Hot Tips für 2012.

Auch in Deutschland warten wir ungeduldig auf das Album der Halb-Griechin/Halb- Jamaikanerin aus England. Unter der Überschrift „Wo bleibt das nächste große Musikding?“ beantwortete Zeit Online diese Frage gleich in der Einleitung: „Aufgehorcht! Von Skrillex, Birdy und LIANNE LA HAVAS könnte der Soundtrack zum Popjahr 2012 kommen,“ und stellt im Artikel fest: „Sie könnte Adele in ihrer Abwesenheit gefährlich werden!“ Auch der MusikExpress nahm LIANNE LA HAVAS bereits in seine Hot List 2012 auf. Allein ihre Stimme und ihre Intonation lassen aufhorchen.

Ihre Single No Room For Doubt, die sie mit dem australischen Songwriter Willy Mason komponiert hat zeigt, welche enorme Intensität ihre Stimme entwickeln kann. Die sparsame Instrumentierung vermittelt den Eindruck von der emotionalen Unmittelbarkeit ihres Gesangs, der die bewegte Geschichte einer Beziehung erzählt. Die Songs Forget und die Ballade Age zeigen eine Sängerin, der stimmlich keine Grenzen gesetzt sind.

Zwei EPs von LIANNE LA HAVAS, Lost And Found und Forget, erschienen in England im Oktober 2011 und wurden am 10. Februar in Deutschland digital veröffentlicht, zusammen mit der neuen Single No Room For Doubt. Im Mai kommt dann endlich Ihr Debut Album !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.