Albumcheck | The Used: Vulnerable

Da ist es nun, das lang ersehnte  fünfte Studioalbum von „The Used“ aus der Salzwüste von Utah, in der sie sich wegen ihres unmormonischen Betragens schon recht früh unbeliebt gemacht hatten.

Vulnerable“  enthält zwölf meist ruppige Stücke, welche klanglich zu Beginn des Albums oft ein wenig festgelegt wirken. Später kommen dann auch Titel mit mehr Variation und Dynamik ins Spiel, manchmal rockt es sogar ein wenig. Doch überwiegt leider der Durchschnitt. Mehr kann ich dazu leider auch nicht sagen.

Für Fans.

Ulf
Ulf
Geboren. Größer, aber nicht wirklich groß und älter, aber nicht erwachsener geworden. Klassische Gitarre gelernt. In Bands gespielt wie "Scheißhausterror". Metalhead. Spezialist für Musik der englischen Renaissance und älter.

1 Comment

  1. Flo sagt:

    Also ich finde, es ist noch nicht mal was für Fans…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.