Albumcheck | Secret Symphony von Katie Melua

Wäre Gott eine Frau, hätte er sich sicherlich die Stimme von Katie Melua ausgesucht. Zumindest hat die georgisch-britische Sängerin eine gottgegebene Stimme, was sie auf ihrem neuen Album ‘Secret Symphony‘ unter Beweis stellt. 

Zusammen mit ihrem Mentor Mike Batt hat die Künstlerin nun ein ganz besonderes Album aufgenommen. ‘Secret Symphony‘ beheimatet elf  Songs. 

Die gebürtige Georgierin Katie Melua gehört mit über 12 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten britischen Sängerinnen des neuen Jahrtausends. Auch sie hat die bekannte Brit-School absolviert und konnte zahlreiche Hits landen.

Auf ihrem neuen Album kann man neben eigenen Kompositionen auch einige Cover-Versionen wie „All Over The World’“, „Gold In Them Hills“ von Ron Sexsmith, das bluesig-jazzige „Nobody Knows You When You’re Down and Out“ von Jimmie Cox und „Moonshine“ bewundern. Katie Melua haucht den Cover-Versionen ihr eigenes Leben ein, so dass diese teilweise gar nicht als Cover wahrgenommen werden.

Die anspruchsvollen Songs sind aufwendig produziert. Immer wieder gibt es für den Ohrenzeugen klanglich etwas neues zu entdecken. Die orchestrale Begleitung setzt die Stimme der Sängerin gekonnt in Szene, die Melodiebögen sind hervoragend herausgearbeitet. Es gibt keine Ecken, keine Kanten. Die CD ist, wir der Name schon sagt, eine Symphony. Hier werden leise Töne gespielt. Doch hier mag für manche Zuhörer der Haken sein, da die Scheibe Gefahr läuft im Mittelmaß zu versinken, da sie einfach nur so „dahin plätschert“.

So gibt es wenige fesselnde Kracher zu hören. Es fehlt an der „Songwriterin Katie Melua“. Doch vielleicht erleben wir demnächst eine vollkommen andere Sängerin.

Das Album „Secret Symphony“ ist trotzdem sehr gut gelungen.

Secret Symphony Tour 2012

  • 08.07.2012 Stuttgart – Jazz Open am Schlossplatz
  • 09.07.2012 Berlin – Klassik am Gendarmenmarkt
  • 11.07.2012 München – Tollwood
  • 14.07.2012 Dresden – Filmnächte am Elbufer
  • 15.07.2012 Regensburg – Schlossfestspiele
  • 23.10.2012 Frankfurt – Alte Oper
  • 24.10.2012 Düsseldorf – Mitsubishi Electric Halle
  • 26.10.2012 Hannover – AWD Hall
  • 27.10.2012 Leipzig – Arena
  • 28.10.2012 Bamberg – Stechert Arena
  • 30.10.2012 Kempten – Big Box

HIER GEHTS ZU DEN TICKETS

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.