Albumcheck | Mehr Sound von Raggabund

Raggabund sind zurück! Nach zahlreichen Shows dürften die Münchner Brüder Paco Mendoza und Don Caramelo längst nicht mehr als Geheimtipp gelten. Nach ihrem ausverkauften Debütalbum „Erste Welt“ legen Raggabund nun ihr zweites Album nach: „Mehr Sound“.

„Mehr Sound“,  das ist Dancehall-Ragga, Roots Reggae, Latinbeat und pumpender Hip-Hop Sound. Raggabund wechseln auf ihrer Scheibe spielerisch zwischen den Genres und warten zudem mit krassen Texten auf, welche die Hörerschaft überzeugen.

Da wird nichts ausgelassen. Jeder bekommt sein Fett weg. Besonders beziehen Paco und Caramelo Position zu politischen sowie zu sozialen Themen. Belehrend wirken sie dabei nicht, viel eher treffen sie es auf den Punkt. Egal ob es sich um das Thema Freiheit oder Sicherheit handelt. Hier wird kritisch hinterfragt. Wirtschaftswachstum oder Ökologie? Konsum oder Moral? Das Leben in unserer heutigen Alltagswelt hält so einiges bereit, was sich hinterfragen lässt.

Die 15 Songs auf „Mehr Sound“ sind abwechslungsreichen und bewegen sich thematisch zwischen Lebenslust, Liebe, Sehnsucht und sozialem Bewusstsein. Raggabund sind authentisch und bieten eine gelungene Mischung aus satten Punchlines, geistreicher Poesie und positiven Vibes.

Das Album wurde mit und vom Produzenten und Posaunisten Til Schneider (Tailormade) eingespielt. Tailormade hat bereits mit Größen wie BAP, Promoe (Looptroop), Lalo Schiffrin & Dee Dee Bridgewater, Anthony B oder Dellé (Seeed) zusammengearbeitet. Zusätzlich sind auf dem Album „Mehr Sound“ zahlreiche bekannte Künstler wie Macka B, DJ Vadim, Cajus & Roger (Blumentopf), Nosliw, Dr. Ring Ding, Mal Élevé von den Irie Révoltés und weitere befreundete Musiker vertreten.

Neben deutschen Texten findet man spanischen oder englischen Gesang.  Zusätzlich zu feinster Gitarrenakustik bekommt der Ohrenzeuge Accapella-Scatches zu hören, die auch schon einmal mit harten Raggamuffin-Beatbox-Exzessen unterlegt werden. Natürlich darf auch die Posaune nicht fehlen.

Mit „Mehr Sound“ haben Raggabund ein tolles Werk geschaffen, was begeistert.

Naja, nicht umsonst wurden die Brüder als Support von Seeed und Gentleman gebucht, denn auch live sind sie der Hit. Übrigens, Raggabund waren ebenso mit Sean Paul, Shaggy oder Fettes Brot unterwegs.

Reinhören lohnt sich also.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.