Albumcheck | Großstadtmärchen 2 von Oliver Koletzki

Der deutsche Produzent und DJ Oliver Koletzki macht jetzt in Märchen. In Großstadtmärchen. Großstadtmärchen 2 versteht sich. Dabei begibt sich Oliver einem Kampf zwischen Gut gegen Böse, schließlich hat der die Mission, die Welt zu einem schöneren Ort zu machen. Er wäre nicht der Erste, der dies jemals versucht hat. Auch bei mir steht es Jahr auf der Liste meiner Vorsätze.

Vielleicht sollte ich es auch mal musikalisch angehen?! Allerdings dürft ihr mir glauben, dass ich besser schreiben als singen kann.

Nun gut, das Leben ist kein Ponyhof und sicherlich läuft es in der realen Welt nicht alles so wie im Märchen. Obwohl viele Märchen einen grausamen Touch haben, verblüffen sie immer wieder aufs Neue mit einem positiven Ende. Wahrscheinlich gibt es deswegen auch keine Fortsetzungen.

Hat es euch nie interessiert, wie Dornröschen ihr Leben verbracht hat oder wie es dem tapfereren Schneiderlein so ergangen ist und was die sieben Zwerge nach Aschenputtels Heirat gemacht haben.

Und somit kam es, dass der Held namens Oliver Koletzki Großstadtmärchen entwarf. Seine erste Platte bekommt nun eine Fortsetzung. Das erste Kapitel dieses Märchens Teil 2 konnte der FreeTrack. „Join That Spin“ (feat. Björn Störig) aufschlagen. Dieser ist auf der Facebook-Seite von Oliver Koletzki kostenlos downloadbar. Einfach Fan werden und das Märchen beginnt. Das nächste Kapitel folgte zugleich mit der Single „The Devil in Me“ (feat. Jan Blomquist).

Oliver Koletzki hat sich bei seinem neuen Werk hörbar Mühe gegeben. Neben schönen Klangfarben, klaren Mixes hört man feine und einfallsreiche Reime und interessate Texte. Es gibt immer wieder etwas interessantes zu entdecken. Somit wirkt „Großstadtmärchen 2“ sehr abwechslungsreich. Stilistisch reduziert sich der DJ nicht auf ein Genre, sondern wechselt von House über Funk in Soul-Elemente.

Hier und da gekonnt ein paar weibliche Vocals gezielt eingesetzt und fertig ist das gerührte, nicht geschüttelte, Musikmärchen. Sauber produziert und mit einer großen Portion Ideenreichtum versetzt.

Anspieltipps:

  • Preamble
  • Karambolage
  • Boy got Soul
  • Fifty ways to leave your liver
  • Still

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.