NewsCheck | Karrera Klub – Indie Pop Disko

Offizielle NOEL GALLAGHER’S HIGH FLYING BIRDS Aftershow Party
Live: Peggy Sue (UK) + Papersheet Empire (D)
DJs:
Paul Gallagher / 50’s, 60’s Rock n Roll, Original R&B, Super Psych,
Northern Soul,
Karrera Klub / indie.brit.retro.pop,
Re-Anka-Nation / Berlin

Fr, 09.03.12, Beginn 22h
Rosi’s, Revaler Straße 29, Berlin Friedrichshain
AK 6€

Paul Gallagher
Noel Gallagher ist in der Stadt und sein Bruder kommt auch! Das klingt zunächst mal sehr eigenartig und auch etwas unwahrscheinlich. In
diesem Fall geht es sich aber um keinen geringeren als Paul Gallagher, der große Bruder der beiden Streithähne Noel und Liam. Selber
musizieren liegt ihm nicht, daher begiebt er sich aber umso besser in die Rolle des DJs: 50’s, 60’s Rock n Roll, Original R&B, Super Psych &
Northern Soul stehen auf dem Programm.

Peggy Sue
Peggy Sue haben ihr zweites Album vorgelegt. „Acrobats“ steht in den Läden und zeigt, wie weit sich das Trio aus Brighton und London
weiterentwickelt hat. Dominierten auf dem Debüt „Fossils and Other Phantoms“ noch eher akustische und folkige Anklänge, so geht
„Acrobats“ doch um einiges druckvoller und songorientierter an den Start. Produziert wurde das vorliegende Album von John Parish, der
bereits mit PJ Harvey und Sparklehouse im Studio war. So verwundert es dann auch nicht das „Acrobats“ ein wenig an Harveys „Dry“ erinnert.
Aber nur ein wenig, denn der Vergleich hinkt schon nach kurzem Anhören der Stücke. Ansonsten haben sich Peggy Sue entschlossen, ihre Instrumente anzustöpseln und ihrer Musik ein deutlich verstärkteren Sound zu geben. Das wird man vor allem live hören, wenn die Lautstärke zunehmen wird und die neuen Stücke deutlich mehr nach vorne gehen werden als noch auf Platte. Hier hat sich in aller Heimlichkeit musikalisch  etwas entwickelt, dessen Ende nicht abzusehen ist. Peggy Sue ist auf dem Sprung wie eine Raubkatze.

www.facebook.com/PeggySueBand
www.peggywho.com

Papersheet Empire
Fünf junge Musiker, eine gemeinsame Vision, die Leidenschaft Rock’n’Roll und die Liebe zu britischer Musik. Das erste Album „Whatever You Just Said – I’m In“ wird akribisch in Eigenregie aufgenommen, ganz so wie es sich für eine Indie-Rock-Band gehört. Derzeit befinden sich die fünf Mittzwanziger wieder im Studio, um sich einer neuen EP zu widmen. Danach stehen schon eine Reihe von Live-Terminen an, bevor die  Festivalsaison beginnt. Man kann also gespannt sein, was 2012 passiert.

www.facebook.com/paperstreetempire
www.paperstreetempire.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.