Newscheck | Waterdown: Flammendes Abschiedsalbum „Into The Flames“

Eine der international einflussreichsten deutschen Hardcore-Bands macht Schluss. Waterdown bringen am 23.03.2012 ihr viertes und gleichzeitig letztes Album heraus. „Into The Flames“ erscheint nach drei Alben bei Victory Records bei Uncle M, der neuen Plattenfirma aus dem etablierten Side One Dummy Records-Umfeld. Nach dreizehn Jahren werden dies die letzten Aufnahmen sein, die Waterdown veröffentlichen.

Auf ihrer Webseite hat die Ibbenbürener Band einen Abschiedsbrief veröffentlicht, in dem die Band Danke & Good-Bye sagt, ohne traurige Blicke zurück: „Nach 13 Jahren und über 600 Shows in Deutschland, England, Schottland, Wales, Österreich, der Schweiz, Holland, Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Luxemburg, der Tschechischen Republik, Polen, Lettland und den USA denken wir, mit Waterdown fast alles gesagt und ganz sicher mehr erreicht zu haben, als wir uns je erträumen konnten.“ Ihren kompletten Abschiedsbrief haben Waterdown auf www.waterdown.de veröffentlicht.

Nachdem im Jahr 2000 die erste EP „Drawasmilingface“ und ein Jahr später das inzwischen als Klassiker geltende Debütalbum „Never Kill The Boy On The First Date“ bei Victory erschienen waren, galten Waterdown weltweit als Teil der ersten Welle von Bands, die Hardcore– und Emo-Songwriting, gesungene und geschrieene Parts miteinander verbanden. Mit den folgenden Alben und EPs aber bewegten sich Waterdown immer weiter weg von dieser Szene und zogen ihr eigenes Ding durch. Zurück zu den Wurzeln im Metal, Punk und Hardcore, weg von einer neuen Welle von Nachahmern, die das Konzept bis in die Lächerlichkeit ausreizten und „Screamo“ zum Schimpfwort werden liessen.

Kategorisieren lassen sich Waterdown mit ihrer letzten Platte nicht mehr, sie verabschieden sich einfach mit zwei Handvoll ehrlicher, großer Songs, die Genregrenzen einreissen beziehungsweise komplett ignorieren. Im April und Mai gibt es sieben Abschiedsshows, dann ist Schluss.

WATERDOWN Abschiedstour:
05.04. DE – Hamburg – Hafenklang
06.04. DE – Berlin – Cassiopeia
07.04. DE – Lüdenscheid – Eigenart

20.04. DE – Lindau – Club Vaudeville
21.04. DE – Saarbrücken – Garage
04.05. DE – Großefehn (Ostfriesland) – Schlappohrs Rockkneipe
05.05. DE – Ibbenbüren – JKZ Scheune (letzte Show ever!)
Booking: Destiny Tourbooking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.