Albumcheck | Year of the Wolf von Nerina Pallot

Also hübsch ist sie ja, die Nerina Pallot, die seit Mitte Dezember 2011 Rea Garvey als Co-Coach beim deutschen TV-Format „The Voice of Germany“ zur Seite steht.

Ansonsten ist die britische Singer- und Songwriterin kein unbeschriebenes Blatt. Bereits im zarten Alter von 13 Jahren schrieb sie ihre ersten Songs und landete indirekt in den Charts, da Kylie Minogue einen Titel von Nerina sehr erfolgreich umsetzen konnte.

Ihre Texte handeln von „normalen“ Erlebnissen, welche die Sängerin in ihrem Leben erlebt. Dabei scheut sich Nerina nicht, verschiedene Dinge kritisch zu betrachten. Ihr musikalischer Stil bewegt sich im Bereich Folk-Rock.

Am 10. Februar erscheint Nerina Pallots viertes Album „Year of the Wolf“.

Übrigens fand die Erstveröffentlichung bereits im Juni 2011 statt. Nun wird es auch in Deutschland erhältlich sein. Neben euphorischen Popklängen mit stimmgewaltigen Refrains finden sich zarte Töne sowie bewegende Balladen auf dem Longplayer wieder.

Bei „Year of the Wolf“ handelt es sich um ein sehr bewegendes und emotionales Album, was sicherlich auch auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass Nerina während der Aufnahmen schwanger war. Ihre besondere Sensibilität ließ den Song „History Boys“ zu einer Perle reifen.

Die BBC schreibt über das Album: “ Year of the Wolf could be a commercial monster“. 
The Guardian schreibt über das Album: A mature, satisfying album that shows Pallot to be one of the country’s more able pop artists.

Wir müssen der englischen Presse recht geben. „Yaer of the Wolf“ ist wirklich ein schönes Album.

Anspieltipps: 

  • Put your hands up
  • Turn me on again
  • Butterfly
  • History Boys

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.