Albumcheck | When we fall down von Pablo Decoder

PABLO DECODER ist eine Band, um die man 2012 nicht herum kommen wird. Beim Musizieren auf der Strasse trafen sich der Spanier Pablo & die Schwedin Lotta in der Berliner U-Bahn. Mit ihrem Gespür für Elektro-Rock/Pop haben sie kurzerhand ein geniales Album zusammengestellt, welches im Februar 2012 die Welt erblickt!

Man fragt sich zugleich wie das klingen soll. Schließlich sind die beiden Künstler eine ungewöhnliche Mischung ähnlich wie die Musik, die sie machen.

Mit satten 13 Songs ist der Zuhörer schon einmal gut bedient. Der Musikstil von Pablo Decoder bewegt sich im Bereich Electro mit leichten Pop-Einlagen untermalt mit leichten Rock-Einflüssen. Teilweise klingen die Songs etwas bizarr, glänzen allerdings mit einer grandiosen Melodik.

Pablo aus Spanien und Lotta aus Schweden und ihr gefühlter Britpop. Very british also. Klingt so der Sound des 21. Jahrhunderts? Zumindest spiegeln sich in dem Album „When we fall“ facettenreiche Kompositionen wieder. Kein Track gleicht dem anderen. Die Songs überraschen und klingen frisch. So ganz anders als das, was derzeitig von großen Teig herüber schwappt.

Demnach kann man sich als Ohrenzeuge sehr wohl an dem Longplayer erfreuen. Das fetzt richtig. Füße schwingen ist quasi ein Muss. Sehr gut gelungen!

Anspieltipps:

  • So well
  • When we fall down
  • Fell in love with a Synth
  • Gotta get out

2 Comments

  1. Oscar sagt:

    Awesome! Can’t wait to hear it live!

  2. Bella sagt:

    Fantastic¡¡¡¡¡¡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.