Albumcheck | They!Live von Benjamin Damage & Doc Daneeka

UK Funky, Deep House, Tech House, Detroit- und Dub-Techno sind die Einflüsse, die Benjamin Damage & Doc Daneeka dazu bewegten das Album „They!Live“ einzuspielen, welches am 27.Januar auf dem Label 50 Weapons erscheint.

Aufgenommen wurde das Album zwischen Ende August und Anfang November des letzten Jahres. Entstanden ist das Werk in Berlin.

Neben dunklen Tiefen der DJ-Musik finden sich auch erhebende Energie-Sounds. Dunkelheit und Licht vermischen sich musikalisch miteinander. Melodien und skurrile Soundlandschaften gehen Hand in Hand mit hinterlegten clubbigen Beats.

Auf einigen Tracks ist zudem die satte Stimme der UK-Sängerin Abigail Wyles zu hören. Für die Aufnahmen ist die Sängerin extra nach Berlin gereist.

Naja, etwas Gutes muss ja an dem Album sein. Neun Titel allein bringen es nicht. Trotz einer herausragenden technischen Umsetzung wirkt die Platte etwas langweilig und wie schon einmal gehört. Monotonie schleicht sich zwar nicht ein, aber etwas neues und wirklich Wirkungsvolles steckt nicht drin.

Von daher könnte man das Werk als „bedingt brauchbar“ einstufen. Wirklich schade, denn ich hatte mir mehr erhofft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.