Albumcheck | Set the Flag – Punk (?) von Fat Belly

Fat Belly- als ich diesen Namen das erste Mal hörte, fürchtete ich, mit Hip Hop gefoltert zu werden. Doch wurde ich glücklicherweise enttäuscht, aus den Lautsprechern quoll Melodic Punk Rock. So auch heute, wo sich mit „Set The Flag“ der dritte Tontäger der Band auf dem Plattenteller dreht.

Und nun? Schlecht ist das Zeug nicht, die fünf Hannoveraner verstehen ihr Handwerk durchaus. Doch irgendwie gebricht es an Variantenreichtum. Bis auf wenige Ausnahmen wie „Life Behind A Glass“, „Ready2Rock“ oder „Britpopmuckemussaufhör’n“  klingt es wie die Undertones mit  Housemartins und eingeschlafenen Füßen. Möglicherweise sind sie aber live besser… Bis zum 24. Februar habt Ihr noch Zeit, zu überlegen!

Fat Belly on Tour:

25.02.2012 CD Releaseshow @ Faust, Hannover + IchKannFliegen
+ Donkey Show
01.03.2012 MTC, Koeln + Blakvise
+ Super Hard Boys
31.03.2012 Schlappohr, Großefehn
05.04.2012 Rosenhof, Osnabrück + Terry Hoax
12.04.2012 Movie, Bielefeld + Terry Hoax
13.04.2012 Cadillac, Oldenburg + Terry Hoax
19.04.2012 Magnet Club, Berlin + Terry Hoax
20.04.2012 Meier Music Hall, Braunschweig + Terry Hoax
21.04.2012 Four Rooms, Leipzig + Blakvise
27.04.2012 Turock, Essen + Terry Hoax
11.05.2012 Vier Linden, Hildesheim + Terry Hoax
12.05.2012 Alte Brauerei, Annaberg + Terry Hoax
22.06.2012 Party des ev. Jugendcamps, Verden



JETZT Tickets sichern

Ulf
Ulf
Geboren. Größer, aber nicht wirklich groß und älter, aber nicht erwachsener geworden. Klassische Gitarre gelernt. In Bands gespielt wie "Scheißhausterror". Metalhead. Spezialist für Musik der englischen Renaissance und älter.

1 Comment

  1. nachgebloggt sagt:

    Das Album hat mir eigentlich ganz gut gefallen, wenn ich auch von dem ein oder anderen Song die Texte nicht nachvollziehen konnte oder nicht mochte. Das wäre auch die einzige Schwäche die einige Tracks hier haben ansonsten ist die Musik wirklich richtig gut geworden und erinnert an Punkrockgrößen. Nicht gefallen hat mir der Track 12 „Britpopmuckemussaufhörn“. Andersrum hat mir dafür Los Strangeles am besten gefallen, der Track geht echt gut ins Ohr. Aber bilde Dir am besten selbst mal eine Meinung und höre ins Album rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.