Albumcheck | Never Trust A Happy Song von Grouplove

Ups, was hören unsere Ohren denn da? Während sich die Welt anhand des bevorstehenden Weltuntergangs, der Schuldenkrise oder dem deutschen Bundespräsidenten verrückt macht, sich den Mund dusselig äh…. fusselig redet ……. ertönen in unseren Ohren wirklich happy Songs von dem neuen Longplayer „Never trust a happy song“ von Grouplove.

Veröffentlicht wird das Werk….ähm……jetzt irgendwann oder man kann es auch schon kaufen, oder so. Mit unbeschwerten und mitreißenden Liedern nimmt uns die Band aus den USA mit in ein unbekanntes Universum, welches man als die Leichtigkeit des Seins bezeichnen kann. Packende Rock und Indie-Nummern pflastern den Weg zur guten Laune. Da vergisst man schon einmal den Ernst des Lebens.

Die Musik der Band Grouplove ist wirklich atemberaubend, wenn man bedenkt, dass sich die Formation erst im Jahr 2009 zusammen gefunden hat. „Die Vielfalt unserer musikalischen Geschmäcker und die unterschiedlichen Schreibstile der einzelnen Mitglieder machen jeden unserer Songs einzigartig“, erklärt Ryan. „Durch den ehrlichen und aufgeschlossenen Prozess, den wir bei den Proben und im Studio durchlaufen, entsteht der GROUPLOVE -Sound.“

Never Trust A Happy Song“ sprüht vor Energie. Gute Laune weit und breit. Doch oft steckt dahinter auch eine gewisse Ernsthaftigkeit. Allerdings bemerkt man dies kaum. Das Album „Never Trust A Happy Song “  brilliert mit guten Hooks und ist ansonsten auch ein nicht zu verachtender Hörgenuss.

Marke empfehlenswert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.