Interviewcheck | Im Gespräch mit Daniel Schuhmacher

Nachdem Daniel Schuhmacher seine neue Single „On a new wave“ am 02. Dezember veröffentlicht hat, haben wir es uns nicht nehmen lassen dem DSDS Gewinner der sechsten Staffel auf den Zahn zu fühlen. Aber lest selbst:

Albumcheck: Wie hast du dich damals gefühlt als Du DSDS gewonnen hast?

Daniel: Ich glaube z.B., dass damals nicht der Sieg ausschlaggebend für meine Tränen war, sondern einfach der ganze Druck, der sich in den Wochen aufgebaut hatte. Ich war einfach erleichtert, dass die Entscheidung endlich gefallen war. Die ersten Wochen hatte ich auch keine Zeit mir wirklich vor Augen zu führen was da gerade alles passiert ist, weil ich mit Albumaufnahmen, Auftritten und Videodreh so viel zu tun hatte.

Albumcheck: Ist es mühsam für Dich, dass Deine Leistungen mit denen von DSDS verglichen werden?

Daniel: Die Leistungen vergleicht man ja automatisch und das finde ich auch nicht schlimm. Ich finde es schade, dass ich als Mensch auf ein Klischee reduziert werde. Ich bin definitiv mehr als nur ein lächelnder blonder Junge, der so eine Show gewonnen hat. Man kann halt nicht alle Facetten seiner Persönlichkeit zeigen und viele Menschen, die denken sie wüssten wer ich bin und wie ich bin, haben eigentlich keine Ahnung, weil sie sich nur während der Show mit dem Thema beschäftigen. Ich kämpfe einfach weiter dafür, dass die Menschen sehen, was ich als Person und Sänger zu geben habe. Das ist definitiv noch viel mehr als das was man bei DSDS gesehen hat.

Albumcheck: Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Du hast eine neue Single veröffentlicht und bald soll Dein Album folgen. Worauf dürfen sich Deine Fans freuen?

Daniel: Sie können sich auf meine Ansichten, Erfahrungen und Geschichten freuen. Und natürlich auf selbstgeschriebene Songs! Das Album wird sehr persönlich und sehr ehrlich. Auch der Sound zeigt auf, was ich als Künstler machen will und wo ich mich wohl finde. Es wird sehr vielseitig, weil ich einfach auch in einer Phase bin, in der ich meinen Sound suche und das ist ein spannender Prozess.

Gerade die neue Single on a new wave ist thematisch der perfekte Song für den „Neustart´´.

Albumcheck: Ja, die neue Single „On a new wave“ passt wirklich super. In einem Interview hast Du deine Fans liebevoll als Freaks bezeichnet. Lady Gaga nennt ihre Fans „Monster“ und 30 Seconds To Mars nennen ihre Fanbase „Echelon“. Ist das irgendwie ein neuer Trend unter Künstlern?

Daniel: Ich achte eigentlich nicht wirklich auf Trends. Das kam einfach irgendwann so. Ich bin ja selber nicht unbedingt der normalste Typ und bezeichne mich oft als Freak. Daher hab ich einfach meine Fans ebenfalls als Freaks bezeichnet. Allein schon deshalb weil sie es mit mir aushalten 😉

Albumcheck: Bist Du zufrieden mit Deiner bisherigen Karriere?

Daniel: Ich bin damit zufrieden. Ich habe nie erwartet, dass es nach DSDS ein Selbstläufer wird. Es ist ein Sprungbrett. Anfangs hilft das einem bestimmt, aber irgendwann dreht sich leider viel. Einige Menschen sehen einen dann außerhalb der Show anders und nehmen einen nicht immer ernst. Ich bin aber jemand der definitiv an sich glaubt und einfach weiter dafür kämpft, dass die Leute sehen, dass da mehr Substanz ist als sie erwarten.

Um eben auch Leute, die mich nicht kennen, auf mich aufmerksam zu machen.

Albumcheck: Das ist ein gutes Ziel. Würdest Du etwas anders machen, wenn Du könntest?

Daniel: Ich glaube, das was alles passiert ist, hat mich zu dem gemacht, der ich jetzt bin. Schlussendlich wären viele Songs für’s neue Album so, ohne die Erfahrungen aus den letzten beiden Jahren, nicht entstanden. Kleinigkeiten gibt es immer wie z.B. bestimmte Outfits oder Videolocations , die man sich sparen könnte, aber schlussendlich sind das keine Sachen, die es großartig hätten anders laufen lassen ;-).

Albumcheck: Wenn Du mit einem Künstler/in Deiner Wahl einen Song veröffentlichen könntest, welche/r würde das sein?

Daniel: Gott, das gibt es so viele. Mich inspirieren Künstler wie Kelly Clarkson, Gavin DeGraw, I blame Coco, Adele, The Veronicas uvm. Schlussendlich würde ich gerne mit jedem zusammenarbeiten, aber ich bin realistisch genug um zu sagen, dass das momentan nicht in Reichweite ist 😉

Albumcheck: Hast Du denn ein musikalisches Vorbild?

Daniel: Dieselben Künstler mit denen ich auch gerne zusammenarbeiten würde 😉

Albumcheck: Ja, hätte ich mir eigentlich denken können. Auf Deiner Internetseite finden Deine Fans eine Erläuterung, wie man twittert. Wieso das ganze?

Daniel: Weil ich selbst Twitter als unglaublich kompliziert empfinde und ich glaub das geht bzw. ging vielen Fans auch so. Schließlich wollen sie mich unterstützen und dann haben wir eben diese kleine Erklärung reingestellt ☺

Albumcheck: Wo siehst Du Dich in naher Zukunft?

Daniel: Auf der Bühne und im Studio, um das neue Album fertig aufzunehmen. Die Single war der erste wichtige Schritt und das Album wird ein großer weiterer werden.

Albumcheck: Dann drücke ich Dir die Daumen und wünsche Dir viel Erfolg. Vielen Dank für das Interview.

© Foto by Fokus Fotografie

6 Comments

  1. Hanna sagt:

    Danke für das Interview und die guten Neuigkeiten!!!

  2. RONJA sagt:

    SUPER!!!
    Gute Fragen und passende Antworten, ich freue mich auf alles, was vom Daniel noch zu hören sein wird. Leider ist die Tour vorbei, aber das Album steht an und diverse Events sicherlich. Danke für das Interview:)

  3. Schreckgespenster sagt:

    Danke für die Blumen. Wir versuchen immer unser Bestes zu geben. 😉

  4. Gerti sagt:

    Vielen Dank für das informative Interview 🙂 Gut durchdachte Fragen und ehrliche Antworten!!! Daniels Tour 2011 war großartig!!! Leider schon seit 3 Tagen beendet…aber nach der Tour ist vor der Tour 😀 Und in der Zwischenzeit wird Daniels aktuelle Single(written by himself-sound by Bernhard Selbach) rauf-und runter gehört 😀

  5. georgia sagt:

    Ich hab Daniel Schuhmachers Weg seit DSDS verfolgt und hab grossen Respekt davor, dass er trotz vieler Steine im Weg seinen Traum wirklich wahr machen konnte und jetzt seine erste selbstgeschriebene Single veröffentlicht hat.
    Meine herzlichste Gratulation!
    Die Single zeigt auch einen neuen Daniel, sie gefällt mir gut, ist elektronischer, der Songtext ist stimmig (übrigens sind alle Texte seiner eigenen Songs, die man live schon hören konnte, sehr berührend und schön).
    Ich freu mich sehr auf sein Album und wünsch dem jungen Künstler mit der einmaligen Soulstimme alles Gute!

    P.S. Ich hab schon Konzerte von ihm miterlebt – kann nur sagen, am besten hingehen und sich selbst von der Qualität seiner Musik überzeugen!

  6. gieselle sagt:

    Daniel Schuhmacher ist für mich ein Ausnahmekünstler, jetzt wo ich Vergleiche habe, kann ich es sehrwohl sagen, Daniel braucht keine tontechnische Unterstützung um seine Stimme mehr in den Vordergrund zu bringen, seine Texte haben Niveau, er kann live einfach genial singen. Sein Stimmenvolumen ist so vollkommen, es braucht weiter keine Erklärung. Für mich ist Daniel Schuhmacher der beste Sänger der aus den ganzen DSDS- Shows hervorgegangen ist, auch aus heutiger Sicht. Er hat sich alleine hoch gearbeitet, hatte null Unterstützung, wie z.B. vom alten Manager, im Gegenteil man hat ihn in jeder möglichen Möglichkeit schlecht gemacht, oder Steine in den Weg gelegt. Die Öffentlichen Rechtlichen scheren sich einen Dreck darum, einem sehr guten Künstler eine Chance zu geben, vielleicht dürfen sie auch nicht, weil ja sonst alte Bekannte nicht mehr so im Blickfeld wären. Ich sage nur Daniel läßt sich nicht verdrängen, er machtt seine Musik, seine Superband steht voll hinter Daniel, Gott sei Dank!!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.