Albumcheck | My Inner Burning: Eleven Scars

Der Bandname klingt ein wenig nach Borderline. Der Plattentitel klingt ein wenig nach Borderline. Das Cover sieht aus nach Borderline. Das kann ja heiter werden.

„Eleven Scars“ ist nicht mehr brandaktuell, schon seit März auf dem Markt und seeehr gruftig-gothy anzusehen. Erstaunlicher daher die Musik, die gar nicht so deprimierend ist wie ihre Umhüllung. Die Metaller-Kapelle kommt mit ihren durchweg selbstgeschriebenen Stücken auf ihrem zweiten Album sehr professionell rüber.  Dabei sind die fünf NebenerwerbsmusikerInnen und leben von Tätigkeiten im Transformatorenbau oder bei der Krankenkasse. Der jüngste, Daniel „Cliff“ (Burton?) Pietrzak, geht gar noch zur Schule.

„Eleven Scars“ bezieht sich auf die elf Titel des Tonträgers, die Inhaltlich zwar zur depressiv-verletzten Aufmachung passen, aber relativ freundlich klingen. Metal. Schuss Gothic dabei. Und eine Menge Pop. Anklänge von Indie. Nicht die typische verbreitete Blastbeat-Maschinengewehr-Nummer, bei der jeder Musikant versucht, als erster fertig zu sein. Lässt sich gut hören. Sicherlich nicht das Lieblingsalbum des MeTaliban, sollte aber doch für eine breitere Menge  gut hörbar sein. Einmal reinzuhören lohnt sich auf jeden Fall.

Ulf
Ulf
Geboren. Größer, aber nicht wirklich groß und älter, aber nicht erwachsener geworden. Klassische Gitarre gelernt. In Bands gespielt wie "Scheißhausterror". Metalhead. Spezialist für Musik der englischen Renaissance und älter.

2 Comments

  1. Elf Narben. Oder so ähnlich….

    Neulich bekam ich einen Schwung TontägerInnen in die Rehaklinik geschickt, worunter sich auch etwas befand, was vom Plattencover her zu urteilen perfektes Emo-Futter müssen hätte sein. „My Inner……

  2. Öfter mal was neues….

    Gesucht habe ich schon immer. Vor allem Alte Musik. Ich war oft im Plattenladen, der damals unten direkt bei meiner brötchengebenden Klinik residierte, leider jedoch vor einigen Jahren dichtmachte((……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.