Albumcheck | Low-Fi: „What We Are Is Secret“

Klingen etwas nach Placebo, die vier Italiener.

Spannender werden Low-Fi nach dem zweiten Hören ihres LP-Erstlings, den die Band ihrer EP aus 2010 folgen läßt. Zehn sorgsam durcharrangierte Titel, die trotz reichlichen Einsatzes künstlicher Klangerzeuger, gerne auch als Synthesizer bezeichnet, nicht nach Plastik klingen. Engagiert gespielt und durchaus nicht uninteressant.

Trotzdem- smells like Placebo.

Ulf
Ulf
Geboren. Größer, aber nicht wirklich groß und älter, aber nicht erwachsener geworden. Klassische Gitarre gelernt. In Bands gespielt wie "Scheißhausterror". Metalhead. Spezialist für Musik der englischen Renaissance und älter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.