Albumcheck | Lights von Tom Lüneburger

Tom Lüneburger. Ein Name, den man sich in Zukunft merken sollte. Pünktlich zum Tourstart im nächsten Jahr veröffentlicht Tom Lüneburger seinen fein instrumentalisierten Songwriterpop auf dem neuen Album „Lights“. Tom Lüneburger brilliert mit seinen Liedern, da er ihnen eine musikalische Tiefe aus der eigenen Seele verpasst. Gefüllt mit einer Melancholie, die gleichsam heilsam ist, weil sie entspannt.

Nicht nur Entspannung widerfährt den Zuhörer, sondern auch ein wohliges Gefühl der Leichtigkeit des Seins. So schafft es Tom mit seiner Gitarre und einer umwerfenden Stimme den Ohrenzeugen sofort in seinen Bann zu ziehen. Man merkt, dass der Künstler mit Herz und Seele in seiner Musik aufgeht. Nein, Tom lebt seine Musik.

Seine erstklassigen und wunderschön komponierten Stücke hinterlassen bei jedem Hörer ein verzückendes Gefühl. Die 12 Tracks sorgen für eine angenehme Atmosphäre, welche nicht aufdringlich oder aufgesetzt erscheint. Passend zum Wetter zieht somit ein Stück Behaglichkeit in die deutschen Wohnzimmer ein. Normalerweise kennt man ein solches Klangspektrum eher von, für den Mainstream unbeachteten, Künstlern aus Übersee oder den skandinavischen Ländern. Endlich haben wir ein deutsches Pendant dazu.

Obwohl die Songs mit Bedacht auf den Hörer einwirken, verstecken sich kleine Klangfarben, die nur entdeckt werden wollen. Einmal entdeckt, entpuppen sich die Lieder als wahre Ohrwürmer. Je nach eigener Stimmung herrscht Taschentuch-Gefahr.

„Lights“ leuchtet direkt ins Herz.

Das Duett „We are one“ mit Stefanie Kloß von Silbermond, die hier zum ersten Mal auf Englisch singt, darf natürlich auch nicht fehlen. Zusätzlich wurde Tom’s Solo-Version auf die Scheibe gepackt.

Immer wieder verzaubert der seichte, aber klare Gitarrenklang. Weitere Instrumentalisierungen sind eher spärlich gesät, was sich sehr positiv auf das Werk auswirkt.

SUPER gemacht. Absolute Kaufempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.