DVD-Check | Progress Live von Take That

Nachdem Take That nach ihrem ersten gemeinsamen Album Reunion-Album „Progress“ auch noch vereint mit Robbie Williams auf Tour gegangen sind, war es mit der Ruhe ganz vorbei. Als ein wahrer „Jahrhundertbeststeller“, wurde die Platte mit über drei Millionen Exemplaren abgesetzt. So galt die „Progress Live“-Tour bereits ab dem Moment der Ankündigung als das ultimative Konzerthighlight des Jahres 2011: Gary Barlow, Howard Donald, Jason Orange, Mark Owen und Robbie Williams sorgten binnen kürzester Zeit für ausverkaufte Stadien in ganz Europa – und kein Wunder: Im Jahr 1995 waren sie zuletzt in dieser Konstellation aufgetreten. So ließen sie es denn auch richtig krachen und präsentierten ihren treuen Fans ein monumentales 2,5-Stunden-Spektakel, in dem sie sämtliche Hits ihrer 20-jährigen Bandgeschichte unterbrachten.

Auf der neuen DVD „Progress Live“ ist nicht nur die monumentale Live-Show der Band in voller Länge zu sehen; zudem gewährt die Bonus-Disc exklusive Einblicke in das Geschehen hinter der Bühne und in den Touralltag. So hat man Take That noch nie gesehen. Doch so wollte man sie immer sehen. Letztere Aufnahmen entstanden während der insgesamt 29 Konzerte in UK und Irland, wodurch die Fans ein umfassendes Bild vom Leben auf Tour bekommen. Insgesamt entsteht so ein eindrucksvolles Porträt von einer der erfolgreichsten Bands der britischen Musikgeschichte.

Take That beweisen auch im hohen Alter, dass sie zusammen gehören. Und somit bietet die DVD einen Leckerbissen für all Diejenigen, die nicht an einem der Konzerte anwesend sein konnten. Optisch hat man ganz tief in die Trickkiste gegriffen: Spinnenmänner, Raupen, Mönche, ja sogar Bienen auf Rollschuhen und ein gigantischer Roboter namens OM bieten optischen Genuss der Extraklasse. Songs wie “The Flood” oder auch “Kidz” halten das Publikum in Atem. Neben dem reichhaltigen Angebot der neuen CD kommen auch wieder etwas ältere Songs wie “Back For Good”, “Never Forget” oder ein “When They Were Young Medley” zum Vorschein. Zudem performt Robbie Williams seine fünf größten Solo-Hits auf der Bühne.

Fraglich wer hier wen promotet?! Robbie Williams die Band Take That?! Oder Take That Robbie Williams?! Oder vielleicht promoten sich die Künstler gegenseitig?! Wer weiß das schon.

Die DVD ist dennoch gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.