Die Top 4 der Jury steht fest | HANS wird 2011 zum dritten Mal verliehen

32    Künstler,    acht    Kategorien    und    eine Sonderauszeichnung: HANS – Der Hamburger Musikpreis bildet die vielfältige Musikszene der Hansestadt ab. Die Jury, die über die Vergabe der Preise entscheidet, gab jetzt mit einer Ausnahme ihre Top 4 in der jeweiligen Kategorie bekannt. Thees Uhlmann, Andreas Dorau, Boy, Samy Deluxe, der Pudel Club und Tapete Records sind unter anderen Anwärter auf den HANS 2011. Die Preisverleihung erfolgt am Dienstag, 22. November, vor rund 400 geladenen Gästen im Hamburger Club Gruenspan. Nina Zimmermann vom Radioprogramm N-JOY und der Moderator der Sendung „Konspirative KüchenKonzerte“, Marco Antonio Reyes Loredo, führen durch den Abend. „Kriterien für die Auswahl der jeweiligen Top 4 waren ausschließlich der kreative Ausdruck und innovative Anspruch der Künstler“, so der Jury-Vorsitzende Alexander Maurus.

(v.l.n.r.: Alexander Maurus,  Marco Antonio Reyes Loredo von der Sendung Konspirative Kü̈chenKonzerte, der Künstler Thorsten Passfeld , N-JOY Moderatorin Nina Zimmermann und  Uriz von Oertzen)

Die Top 4 der Jury im Überblick:

„Hamburger Künstler/in des Jahres:
o  Andreas Dorau
o  Bosse
o  Samy Deluxe
o  Thees Uhlmann

„Herausragende Hamburger Künstlerentwicklung“
o  Anna Depenbusch
o  Niels Frevert
o  Nneka
o  Station 17

„Hamburger Medienformat des Jahres“
o  917 xfm
o  FSK
o  Konspirative KüchenKonzerte
o  Q-Tom

„Hamburger Produktion des Jahres“
o Andreas Dorau, Mense Reents, Tim Lorenz und Erobique für das Album
„Todesmelodien“ (Andreas Dorau)
o Samy Deluxe für das Album „SchwarzWeiss“
(Samy Deluxe)“Hamburger Produktion des Jahres“
o Tingvall Trio und Bernd Skibbe für das Album „Vägen“ (Tingvall Trio)
o Andreas Herbig, Henrik Menzel und Jem für das
Album „MTV Unplugged“ (Udo Lindenberg)

„Hamburger Programmmacher des Jahres“
o Elbjazz Festival
o Molotow
o Pudel Club
o Überl & Gefährlich

„Hamburger Nachwuchs des Jahres“
o Boy
o Cäthe
o Die Vögel
o Nate 57

„Hamburger Label des Jahres“
o 105 Music
o Grand Hotel Van Cleef
o Pampa (DJ Kotze)
o Tapete Records

Das Radioprogramm N-JOY stellt von Montag, 7. November, bis Donnerstag, 10. November, die Top 4 der Jury vor. In der Sendung „N-JOY NEU“ präsentiert Nina Zimmermann jeweils von 20 Uhr bis 22 Uhr die Künstler. Eine Sondersendung von „Music Meeting“ – eine Mischung aus Talk, Comedy und Musiksendung, in der N-JOY Redakteure über neue Musik diskutieren – widmet sich am Donnerstag, 17. November, ausführlich den HANS-Anwärtern und ihren Leistungen. Gast der Sendung ist HANS-Initiator und Jury-Vorsitzender Alexander Maurus. Unter der Hamburger Frequenz 94,2 ist die Sendung ab 22 Uhr auf N-JOY zu hören. Während der Preisverleihung am Dienstag, 22. November, berichtet N-JOY ab 20 Uhr in Live-Schalten und Beiträgen von den aktuellen Entwicklungen im Gruenspan.

Eine zusätzliche Auszeichnung vergibt die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM), die auch die Idee zum HANS entwickelte. Der Sonderpreis ist für eine außergewöhnliche Leistung vorgesehen, die ein besonderer Beitrag zur Hamburger Musikszene und deren Entwicklung ist.

Alle Preise sind undotiert. Einzige Ausnahme ist der HANS in der Kategorie „Hamburger Nachwuchs des Jahres“, der von der Hamburger Volksbank mit 2000 Euro gefördert wird.

Nach 2009 und 2010 engagiert sich der Norddeutsche Rundfunk in diesem Jahr zum dritten Mal für die Vergabe des Hamburger Musikpreises HANS. Die Hamburger Kreativ Gesellschaft mbH unterstützt den HANS im zweiten Jahr.

Die XL Video GmbH, die SEAT Niederlassung Hamburg, schneider.eins, Musik.Woche, Warner Music Group Germany Holding GmbH, EMI Music Publishing, die Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH, fritz-kola, Bild & Rahmen Götz Westphal, Public Address, The Merch Republic GmbH, KM Catering und das Gruenspan unterstützen als Sponsoren und Partner den HANS 2011.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.