Albumcheck | Who You Are – Deluxe/Platinum Edition von Jessie J

GÄHN, werden sicherlich jetzt einige von euch denken. Es ist Weihnachten und da will jeder Künstler zum Weihnachtsgeschäfts so richtig absahnen, indem er die zigste Platinum oder Deluxe Version eines Longplayers aus der Vergangenheit veröffentlicht. Nun ja, für einige mag es ja zutreffen. Aber solche „Deluxe/Platinum Editionen“ dienen auch dazu, die Musik einem breiterem Publikum zugänglich zu machen. Vielleicht kannte so mancher unter euch die Scheibe noch gar nicht. Und auch Jessie J reiht sich dieses Jahr in die Reihe der Deluxe/Platinum Editions Verkaufskünstler ein. Das ist nicht weiter schlimm, denn ihr aktuelles Album „Who you are“ hat schon für ausreichend für Furore gesorgt.

Erweitert um drei Bonus Tracks präsentiert sich die Platinum Version in gewohntem Licht. Stark und eindrucksvoll. Das Debüt von Jessie J ist bereits gelungen, das belegt u.a. der BRIT Award, den die britische Sängerin erhalten hat.

Auf der „Deluxe“ Variante gibt es zusätzlich noch eine Live-DVD „Live in London“ sowie die Videos zu „Do It Like A Dude“, „Price Tag“, „Nobody’s Perfect“, „Who’s Laughing Now“ und „Who You Are“.

Da kann schon mal nichts schiefgehen. Allerdings: ein wenig musikalische Ähnlichkeit mit Katy Perry kann die junge Dame aus Redbridge, Essex nicht abstreiten. „Laserlight“ (feat. David Guetta) kann man hier als gutes Beispiel anführen.

Neben Katy B., Kate Nash und Katie Melua gehört Jessie J zu den vielversprechendsten Nachwuchskünstlerinnen ihrer Heimat. Erwähnenswert hierbei: die o.g. Mädels entstammen allesamt der Talentschmiede der legendären BRIT School ( The London School for Performing Arts & Technology )

„Who You Are“, egal ob Platinum oder Deluxe ist und bleibt ein starkes Album.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.