Albumcheck | Love Album Part One & Two von Angels & Airwaves

Die Rockband Angels & Airwaves wurde 2005 von Sänger und Gitarristen Thomas Matthew „Tom“ DeLonge gegründet. Bekannt wurde Tom jedoch mit der Band blink-182. Doch auch die neue Band Angels & Airwaves kann sich durchaus hören lassen. So hat Till Schweiger die Songs „Everything’s magic“ und „Lifeline“ für seinen Film „KeinOhrHasen“ ausgewählt. Spätestens also nach dem Soundtrack dürften die Jungs von Angels & Airwaves auch in Deutschland einen großen Bekanntheitsgrad genießen. Neben Tom gibt es noch weitere bekannte Bandmitglieder, wie z.b. Matthew Wachter, der bis 2007 bei 30 Seconds To Mars spielte.

Nun kehren Angels & Airwaves ( kurz: AVA ) mit einem außergewöhnlichen Doppelpack zurück: „Love: Album Parts One & Two“. Die Erste der beiden CDs auf dem Doppelalbum war von “AVA” vergangenes Jahre bereits kurzfristig auf der bandeigenen Website zum Download angeboten worden, aber nie zuvor physisch erhältlich.

Doch nun ist es soweit. Es gibt sie gleich im Doppelpack!

Die Band beweist damit einmal mehr, dass sie alles andere als gewöhnlich sind und die Nähe zu ihren hingebungsvollen Fans suchen.

DeLonge selbst beschreibt die Musik als eine Mischung aus Radiohead, U2 und Pink Floyd. Damit greift er nicht zu hoch, sondern trifft es genau auf den Punkt. Und es macht Spaß zuzuhören. Seid euch sicher, ihr könnt eine musikalische Achterbahnfahrt erleben. Die Musik spielt immer wieder mit Stimmungskurven, ist perfekt inszeniert und kann mit eindringlichen Beats, sphärischen Melodien und mit starken Hooks glänzen.

Bei Doppel-CDs hat man oft das Manko, dass eine CD besser ist als die Andere. Bei „Love: Album Parts One & Two“ ist das nicht der Fall. Beide Scheiben sind perfekt aufeinander abgestimmt und ergänzen sich bis ins kleinste Detail ohne einander den Raum wegzunehmen.

Klasse gemacht. Also: kaufen, kaufen, kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.