Albumcheck | Kontor – The Biggest Hits of the Year

Es ist wieder soweit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Da bleibt es natürlich nicht aus, dass uns Kontor Records mit der neuesten Compilation der „Kontor – Top of the Club / The Biggest Hits of the Year“ beglückt. Auf drei CDs gibt es für jeden Dance-Music-Freak sämtliche Dance-Tracks des vergangenen Jahres zu hören. In the MIX – versteht sich. Wieder schreien 60 Songs durch die Boxen. Die 3 CD-Box kommt in edlem Schwarz, aber ohne Booklet daher. Doch das sind wir bereits gewöhnt.

Und mit der ersten CD geht es auch schon richtig los. Hier sorgen Tracks wie „Hello“, „Sweat“, „Loca People“ oder auch „Strobo Pop“ für gute Laune. Sicherlich gibt es nichts Neues zu hören, aber wen kümmert es schon. Schließlich handelt es sich doch um eine Best of des gesamten Jahres 2011. Allerdings gewinnt man schnell den Eindruck, dass die Macher der CD ihr ganzes Pulver bereits auf der ersten CD verschossen haben.

Wenn man die zweite CD eingeschmissen hat, bestätigt sich dieser erste Verdacht auf seltsame Weise. Zwar befinden sich noch Hits wie „Save the world“, „No beef“ oder auch „Cuba“ auf der Scheibe, doch das gewisse etwas fehlt. Somit fällt der zweite Silberling doch etwas enttäuschend aus.

Mit ungleich kleinen Hoffnungen auf Besserung haben wir also sofort die dritte CD in den Player geschoben und waren überrascht. Endlich wieder sauber abgemixte Songs Marke „richtig steil“. Wham, wir haben gedacht, es pustet uns die Birne weg. Schon allein für die dritte CD lohnt es sich die komplette Compilation zu kaufen. Hörenswert auch hier die Songs „Beautiful lie“, „We are the people“, „Cry“, „Dynamite“ und „Get funky“.

Die „Kontor – The Biggest Hits of the Year“ ist mal wieder ein seriöses und schönes Werk geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.