Albumcheck | Alles in Allem von Mela

Mela bietet Akustik-Kofferrock aus deutschen Landen mit deutschen Texten. Mela steht kurz für Melanchtonay. Die Band kommt aus dem schönen Fürth in Bayern und setzt sich aus Alex, Boris, Will und Lisa zusammen. Die Presse vergleicht sie bereits mit  deutschprachigen Indierock-Königen wie z.B. KETTCAR, KANTE sowie BLUMFELD. Auf ihrem neuen Album „Alles in allem“ wollen Mela Deutschland im Sturm erobern. Gespickt ist der Longplayer mit acht Titeln. 

Wir haben uns die Scheibe anhgeört und konnten direkt ein wenig Heimat verspüren. Ob in Kneipen, Konzertsälen, Maifesten, Bars oder bei Poetry-Slams,  Melanchtonay begeistert und reißt die Zuhörer mit zu Tanz, Verstand und Müßiggang!

Alles eingepackt und vorgebracht im zauberhaften
________________________________________KOFFERROCK!!!!

Die CD kommt als UNPLUGGED Version in einem Digipack daher. Entweder ist das Booklet verloren gegangen oder es ist einfach keines vorhanden. Wir wissen es nicht. Dies bedeutet im Umkehrschluss: 8 Tracks und kein Booklet gibt schon mal zwei Sternchen Minuspunkt.

Nun waren wir gespannt auf die Musik, die unsere Ohren betören sollte. Und es ist schon überraschend, das sich eine Band, die sich als Rockband im Jahre 2001 gründete, mittlerweile den ruhigen Tönen zugeschrieben hat. Mela haben bereits vier Alben und eine EP veröffentlicht. Das jetzige Werk „Alles in allem“ ist in seiner UNPLUGGED Version also einzigartig.

Die Texte sind frech und dennoch ernst. Sie handeln von Sehnsucht, Aufbruch, Fortschritt – den Gegensätzen und den daraus entstehenden Stillständen und Wirrungen. Letztendlich geht es um die Suche nach der Wahrheit.

Erfrischend, experimentierfreudig und irgendwie lustig.

Hier muss man sich von der Musik und den Texten tragen. Nichts für den schnellen Konsum sondern für den andauernden Genuss!

*Es gibt den Longplayer übrigens in einer Deluxe-Version. Hier sind das Booklet enthalten. Außerdem zwei zusätzliche Tracks, die ihr euch von Mela’s Internetseite downloaden könnt. Außerdem noch ein paar andere Features, die wir euch nicht verraten wollen. Eine kleine Überraschung dürft ihr schließlich auch noch erwarten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.