R.E.M. geben Auflösung bekannt

Für viele kommt es sicherlich überraschend. Die amerikanische Band R.E.M. geben die Auflösung ihrer Band bekannt. Nach rund 30 Jahren ist nun Schluss. Da Anfang dieses Jahres noch ihre 15. Studioplatte „Collaps into now“ erschien, dachte niemand der Fans daran, die Band könnte kurz vor dem Ende stehen.

Die Band hatte sich 1980 als College-Band unter dem Namen „Twisted Kites“ zusammengeschlossen. Der kommerzielle Durchbruch gelang den Musikern durch die Veröffentlichung des Songs „Loosing my Religion“, der auf dem Longplayer „Out of time“ zu finden ist. Im Laufe ihrer Karriere gewannen sie mehrere Grammys und MTV-Music-Awards. Im Jahr 2007 wurden R.E.M. sogar in die Rock ’n‘ Roll Hall of Fame aufgenommen.

R.E.M. hatten in den letzten Jahren immer wieder für eingängige Hits gesorgt, viele ihrer Titel gelten bereits als Klassiker. Zudem kamen R.E.M. ( Sänger Michael Stipe, Gitarrist Peter Buck, Bassist Mike Mills und bis 1997 auch Schlagzeuger Bill Berry ) ohne jegliche Skandale aus. Das Aus der Band scheint ebenso glatt abzulaufen.

So verabschieden sich R.E.M. mit den Worten:

„To our Fans and Friends: As R.E.M., and as lifelong friends and co-conspirators, we have decided to call it a day as a band. We walk away with a great sense of gratitude, of finality, and of astonishment at all we have accomplished. To anyone who ever felt touched by our music, our deepest thanks for listening.“ Quelle

Ferner betont Mike Mills:

„During our last tour, and while making Collapse Into Now and putting together this greatest hits retrospective, we started asking ourselves, ‚what next‘? Working through our music and memories from over three decades was a hell of a journey. We realized that these songs seemed to draw a natural line under the last 31 years of our working together.

So äußert sich Michael Stipe:

„We have to thank all the people who helped us be R.E.M. for these 31 years; our deepest gratitude to those who allowed us to do this. It’s been amazing.“

Dazu Peter Buck:

„One of the things that was always so great about being in R.E.M. was the fact that the records and the songs we wrote meant as much to our fans as they did to us. It was, and still is, important to us to do right by you. Being a part of your lives has been an unbelievable gift. Thank you.

Wir dürfen auf etwaige Solo-Projekte der Bandmitglieder, allen voran von Sänger Stipe, gespannt sein. Der Abschiedsschmerz könnte sich somit lindern lassen. Dennoch sagen wir danke für die wundervolle Musik, die uns R.E.M. beschert haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.