Albumcheck | Tief von Vince

Über die Single „Tief“ von Vince haben wir bereits berichtet. Seit dem 26.08. ist auch die zweite „Du fehlst“ erhältlich. Der Countdown zur Album-Veröffentlichung „Tief“ hat bereits begonnen. Auf dem Longplayer sind Udo Lindenberg, Cosma Shiva Hagen und Siegfried Lenz zu Gast.

Der Singer und Songwriter legt mit „Tief“ ein melancholisches aber machtvolles Werk vor. Trotz des großen Einfallsreichtums und imposanten Songs, wirkt der Longplayer hin und wieder etwas zu glatt. Trotzdem kann das Album durch unglaubliche textliche Tiefe überzeugen. Brillant hingegen ist die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Künstlern. Besonders gelungen ist die Zusammenarbeit mit Cosma Shiva Hagen, Ben Becker, Birgid Jansen und Siegfried Lenz. So hätten wir gern das komplette Album gehabt.

Nun ist Vince nicht gerade jemand, der sich an den branchenüblichen Kennzahlen, wie Single-Airplays, verkauften Aben oder Awards festhält. Er ist vielmehr ein Music-Maniac. Dieser Umstand ist auf dem Album „Tief“ klar erkennbar.

Entstanden ist der Longplayer in Vince’ eigenem Tonstudio, wo er schon so manche Songs für Walt Disney und Hollywood-Filme entstanden sind.

„Tief“ ist ein schönes Album, was sicherlich seine Anhänger finden wird. Wir haben uns etwas mehr versprochen, dennoch wollen wir die musikalische Qualität nicht mindern, denn der Longplayer kann durchaus überzeugen.

Anspieltipps:

  • Tief
  •  Gebet
  •  Von Ludmilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.