Neu aus Down Under | DZ Deathrays

DZ DEATHRAYS sind Shane Parsons and Simon Ridley – Drums, Gitarre und Gesang – die Songs herausbrettern, dass einem schwindelig wird. Das klingt dann schon mal nach einer anrollenden Panzerschar, Death From Above 1979 lassen grüßen. Vom NME zur Top #8 Band für 2011 deklariert, vom Q Magazine als Top 10 Band vom Great Escape Festival benannt und „Gebbie Street“ zum Song of the Day gekürt, haben sie gerade den Queensland Music Prize in der Kategorie „Best Rock Song“ mit nach Hause genommen. Kürzlich gab es dann auch noch Lob von Überproduzent Mr. Mark Ronson himself, der Folgendes über die Band zu sagen hatte: “I listened to DZ, who I loved. This kind of hardcore band… and they have the brilliant videos and songs and a great sense of humour and style.“

Während die „Ruined My Life“ EP in Deutschland, Österreich und der Schweiz am 07. Oktober veröffentlicht wird, sind die englischen Partner-Labels Too Pure Records (Pulled Apart By Horses, Jeff the Brotherhood) und Big Scary Monsters (Andrew W.K, Pulled Apart By Horses)dafür zuständig. Außerdem erscheint das Album in einer limitierten Version auf Kassette bei Kissability, dem neuen Kassetten-Label von Jen Long (BBC1) und den werten Kollegen von Transgressive (Foals, The Shins).

Aber jetzt wird`s Zeit für bewegte Bilder und Musik, um sich selbst einen Eindruck zu machen. Das Video für 1:45 min puren Wahnsinn zur B-Seite „Rad Solar“ findest du hier:

Zwei Konzert-Termine (und die sollte man sich nicht nur rot markieren, sondern direkt ein Ticket sichern) für Deutschland gibt es auch:

  • 10.10.2011 Hamburg – Molotow, DE
  • 11.10.2011 Berlin – Comet Club, DE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.