Albumcheck | Live in Altona von Dubtari

[itunes link=“http://itunes.apple.com/de/artist/dubtari/id214884770?uo=4″ title=“dubtari“]

Dubtari kommen aus dem Norden. Genauer gesagt, kommen sie aus dem kühlen, aber schönen Hamburg und gehören dort seit Jahren zu der dortigen Musikszene. Die Gründung der „Band“ erfolgte im Jahr 1998. Nun könnte man annehmen, dass die acht Musiker auch kühle Musik machen. Ihren musikalischen Stil kann man jedoch dem Ska und Reggae zuordnen. Hier ein bisschen Dub, da mal was Dancehall, hier ein bisschen HipHop und allem anderen, was sonst noch dazu passen könnte. Kurz um, wer Dubtari hört, bekommt zugleich Intercontinental-Offbeat auf die Ohren. Mittlerweile haben Dubtari schon drei Studioalben veröffentlicht. Da ihre Bühnenpräsenz einzigartig ist, wollten sie ihren Fans die Live-Atmosphäre ins Wohnzimmer übertragen. Aus diesem Grund veröffentlichen Dubtari am 15. Juli ihr erstes Live-Album, welches insgesamt 17 Titel der Band enthält.

Am 13. November 2010 wurde der Longplayer unter den Augen und Ohren von über 1000 Zuschauern in der Fabrik in Hamburg Altona aufgenommen. Herausgekommen ist eine beeindruckende Platte mit viel Elan und Freude. Der Funke springt sofort beim ersten Hören über. Man kann sich quasi vorstellen, wie viel Spaß das Konzert gemacht haben muss. Die verschiedenen Musikstile greifen nahtlos ineinander ein und wirken nicht aufdringlich. Der Longplayer „Live in Altona“ ist der perfekte Soundtrack für eure nächste Sommerparty und auch so manche Betreiber von Sommerfesten sollten Dubtari auf ihre Bühnen einladen. Da würden sogar noch die älteren Semester das Tanzbein schwingen, denn hier bleibt kein Mensch ruhig. Die Live-Atmosphäre kommt definitiv ins Wohnzimmer oder dorthin wo ihr die Platte hören wollt.

Der Longplayer „Live in Altona“ ist ein Sahnestückchen. Musik für jung und alt. Tanzbar und mitreißend. Gute Laune pur. 

Dubtari auf Amazon: 

Live In Altona

Anspieltipps:

  • Dancing shoes
  • Harder
  • Bleib locker
  • Altona Kicks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.