Albumcheck | Beats & Bruises von Miss Li

[itunes link=“http://itunes.apple.com/de/artist/miss-li/id203448569?uo=4″ title=“Miss Li“]
Seit der letzten Albumveröffentlichung sind 2 Jahre vergangen. Doch nun hat Miss Li mit „Beats & Bruises“ einen neuen Lonplayer im Gepäck. Miss Li, die eigentlich Linda Carlsson heißt, hat sämtliche Songs gemeinsam mit ihrem Lebenspartner und Gitarristen Sonny Boy Gustafsson geschrieben und sogar produziert. Herausgekommen ist ein wunderschöner Longplayer, der zwar dem Stil der Schwedin entspricht, allerdings etwas gereifter klingt.

Kaum eine andere Sängerin beherrscht die Einbringung von Elementen aus Jazz, Pop, Blues, Soul, Dark Cabaret und Country-Musik in ihren eigenen Sound so perfekt wie Miss Li. Die junge Dame hat mit „Beats & Bruises“ bereits ihr siebtes Studioalbum veröffentlicht und scheint auf dem Weg nach ganz oben zu sein. Die hübsche Musikerin hat einige ihrer Songs für US-amerikanische Serien (Grey’s Anatomy) und für Werbespots (Apple, Volvo) zur Verfügung gestellt. Miss Li’s Stimme erinnert ein wenig an Lykke Li, weist allerdings ihren eigenen Wiedererkennungswert auf.

Musikalisch und stilistisch befindet sich Miss Li auf sehr hohem und anspruchsvollem Niveau. Eine Wohltat für die Ohren, wenn es auch manchmal etwas „schräg“ klingt. Doch der Mix macht es aus. Es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken. Der Zuhörer begibt sich auf eine musikalische Entdeckungsreise, die hält was sie verspricht. Für Fans ist das neue Album ein Muss. Für andere Hörer, die Miss Li erst jetzt entdecken eine hervorragende Scheibe, die ins CD Regal gehört.

Miss Li auf Amazon:

Beats & Bruises

Anspieltipps:

  • Devil’s taken her man
  • Shoot me
  • You could have it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.