Debütalbum | Die Phantasie wird siegen von Max Prosa

„Songs, die einfach sind, ohne simpel zu sein. Musik, die so individuell ist, dass sie aneckt, aber doch universell genug, dass sie berührt.“Die Kreativschmiede Zughafen aus Erfurt hat schon so manches Talent hervorgebracht. An vorderster Stelle natürlich CLUESO. Nun hat der Zughafen wieder den richtigen Riecher gehabt und ein neues, sehr viel versprechendes Talent gefunden: MAX PROSA!

Mit seinen kantigen Texten entwirft der 21jährige Berliner surreale Szenarien voller Emotionen, schildert kleine Geschichten über große Themen. Akustisch ist das Ganze eingebettet in eine wärmende Neo-Folk-Ästhetik, die auf verspielte Soundtüfteleien weitgehend verzichtet. Keine aufwendigen Experimente, keine Effekte, keine Studiospielereien. Das Songwriting steht im Mittelpunkt. Verletzlichkeit ist Perfektion.

Die gefühlvollen Gitarren-Melodien bilden stets das Herzstücks der Songs, mit denen im Zusammenspiel mit den vielen musikalischen Ideen, berührenden Vocals und tiefgreifenden Lyrics eine unnachahmliche Vertrautheit aufgebaut wird, der man als Hörer voll und ganz ausgeliefert ist.

Das Debütlbum “Die Phantasie wird siegen” ist vollgepackt mit Songs, die eine unbändige Zerrissenheit im Herzen tragen. Eine Zerrissenheit, von der Max sein Publikum auch als Support von Clueso auf dessen Tour im Frühjahr überzeugte. Mit einer Stimme, die „vor Lügen taub und vor Hoffnung blind“ macht. Mit Melodien, die gleichermaßen Trost und Trauer vermitteln. Und mit Textzeile, die sich um weit mehr als nur um die Dualität der Dinge drehen.

Das Video zur Akustikversion der Single “Flügel” gibt es hier zu sehen:

© Pressefoto Max Prosa by Sandra Ludewig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.