Deutscher HipHop ist eine ausgetrocknete Wüste

„Deutscher HipHop ist eine ausgetrocknete Wüste, ZROYAL der erlösende Regen!“

Ja, das klingt selbstbewusst. Aber:

1.) lebt HipHop von seinem Selbstbewusstsein,
2.) haben ZROYAL recht, denn sie sind wirklich verdammt gut.

Bis 2004 waren die beiden jeweils solo aktiv. Nach ihrem Zusammenschluss zur damals noch unter dem Namen „Zeitgeist“ laufenden Band, fokussierten sie sich auf die Quintessenz des HipHop, aussagekräftige, meist deepe Texte, sowie ausgefeilte und eingängige Beatproduktionen. Abseits des ganzen Aggro-Hypes konnten sie damit viele Fans gewinnen. Mit ein Grund dafür ist sicher auch ihre charismatische Livepräsenz, die sie auf vielen Konzerten immer wieder unter Beweis stellen. Am 03.06.2011 veröffentlichen die Jungs ihr Album „Das Niveau“. Hört doch einfach mal rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.