Albumcheck | Distant Earth von ATB

[itunes link=“http://itunes.apple.com/de/album/distant-earth/id433406884?uo=4″ title=“Distant Earth“]

Wer kennt André Tanneberger kurz ATB nicht? Schließlich lieferte er innerhalb der letzten zwanzig Jahren sieben erfolgreiche Studienalben ab. Unzählige Compilations und Best Of CD’s nicht mitgezählt. Weiterhin stehen internationale Stars wie Moby bei ihm Schlange, um mit ihm zusammen zu arbeiten. ATB gehört zu den erfolgreichsten deutschen Produzenten und Songwritern. Mit seinem Album „Distant Earth“ hat ATB wieder einen chilligen und poppigen Longplayer ins Rennen um die beste Sommerplatte gebracht.

Seit dem 29. April ist die Scheibe im Handel erhältlich. Im edlen Digipack kann man die Doppel CD erwarben. Zusätzlich gibt es eine Limited Edition und eine VIP-Deluxe Edition, die mit verschiedenen Extras ausgestattet sind. Inklusive der Bonustracks der Limited Edition (die wir hier beurteilen) laden 27 Titel dazu ein, die Grenzen zwischen Dance, Trance und Pop zu sprengen. Für wahrlich geht ATB dieser Aufgabe mit einer für den Hörer spürbaren Begeisterung nach. Auf „Distant Earth“ hat sich Tanneberger Künstler wie Rea Garvey von Reamon oder Armin van Buuren mit ins Boot geholt. Eine Zusammenarbeit, die sich gelohnt hat.

Mit dem achten Studioalbum ist ATB wieder einmal der große Wurf gelungen. Der Lonplayer ist abwechslungsreich und glänzt mit wunderschönen melodien. Die Vocal-Parts sind gut auf die instrumentale Begleitung abgestimmt. Hier beweist ATB künstlerisches Können und ein glückliches Händchen. „Distant Earth“ ist ein Longplayer, den man blind kaufen kann. Von chilligem Sound bis zum Clubbing ist alles vorhanden. Ideal für den Club und ideal für die chilligen Momente einer After-Hour. Perfekt für den Sommer.

Endlich ein Longplayer der absolut von der ersten bis zur letzten Minute überzeugt. Es sind keine überflüssigen Schnörkeleien vorhanden, noch fällt die Scheibe in irgendeiner Form negativ auf. Ein absolutes Meisterwerk und Kaufkandidat. Könnten wir mehr als zehn Sterne verteilen, würden wir es tun.

Doch nicht nur im Sommer lässt sich die Scheibe gut hören, in einer warmen Badewanne und mit einer Badekugel von Lush lässt sich bequem hinweg träumen. Aber wir wollen ja hier keine Werbung machen.

Anspieltipps:

  • All I need is you
  • Move on
  • One more
  • Vice versa
  • Distant Earth
  • Expanded Perception
  • Sternwanderer
  • Apollo Road (Club Version)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.