Elias Matt & Rescue Mission | Der Alpha ist ein Clown?

Epileptische Anwandlungen, Pantomime, Irrsinn. Nach der kürzlichen Veröffentlichung des Albums „Achtung! Alpha“, waren Elias Matt & (the) Rescue Mission nun mit ihrer Retro-Electro-Schau in Berlin und Brandenburg
(a. d. Havel) auf der Bühne zu sehen. Dort stand dann eindeutig ein geistig gestörter Mensch.

Frontmann Elias Matt zuckte beängstigend. Bei der Show in Berlin schlug er sich das Mikrofon mehrfach so an die Stirn, dass Blut kam und stillte die Wunde dann ruhig und unbekümmert mit seinen schwarz-samtenen Handschuhen. Seine Bandmitglieder zeigten keine Reaktion und jeder wirkte auf seine Weise entrückt und nahezu autistisch. Dazu gab es eine mehr als solide Retro-Elektro-Pop-Performance mit live gespielten und gefilterten
Analogsequenzen und den von der Band versprochenen extravaganten Theater-haften Zügen. Die Verbindung zwischen alter Elektronik und dem Schlagzeugspiel von Drummer Burchard Gonko geben gerade live den besonderen Sound der Band wieder, der sich in seiner Schroffheit wohltuend von den Laptop-Bands dieser Tage abhebt. Am Ende trug Elias Matt eine Clowns-Nase und sein Gesicht entglitt in eine abgedrehte Pantomime.

So herrlich abgehoben und eigenartig wie die Interviews und das sonstige Auftreten der Band, so auch ihre Bühnenpräsenz. Eine Band von der man gerade bei ihren Konzerten auch in Zukunft sicher einiges zu erwarten hat,
so denn man sie auf die Bühnen lässt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.