Die Mayday wird 20 | Happy Birthday

Bald ist es wieder soweit. Am 30.04.2011 findet in der Dortmunder Westfalenhalle die 20. Mayday statt. Wir sagen Happy Birthday! Die Mayday ist seit 20 Jahren das jährliche Großereignis der Technoszene. Ein solches Ereignis muss selbstverständlich gebührend gefeiert werden. Von daher hat sich Kontor Records auch in diesem Jahr nicht lumpen lassen und veröffentlicht bereits am 08. April die offizielle Compilation „Mayday 2011 – Twenty Young“ in einem 3CD Digipak. Neben den aktuellen Techno- und House-Tracks kommt CD 3 mit den größten Mayday-Klassikern der letzten 20 Jahre selected by Tom Novy. Ein Must-Have für alle Rave-Fans! Ihr dürft euch also freuen.

Doch hier ein kleiner Rückblick:

Berlin vor 20 Jahren: Das damalige Jugendradio „DT64“ aus Berlin stand kurz vor der Schließung. Um dem entgegenzuwirken, taten sich das Label Low Spirit und auch die Zeitschrift Frontpage zusammen und veranstalteten eine große Party zur Rettung des bis dato einzigen Jugendradios, der nur House und Techno spielte. Das Motto nannten sie auf Grund der prekären Lage des Senders „Mayday Mayday“. Die erste Mayday fand somit am 14. Dezember 1991 statt. Insgesamt feierten 6.000 Menschen. Niemand konnte zu dieser Zeit ahnen, was sich im Laufe der Jahre aus dem Hilfsprojekt entwickeln würde. Heute, 20 Jahre später, sind wir nun klüger.

Im Laufe der 1990er entwickelte sich aus der House- und Technoszene eine Jugendkultur. So wurden viele Labels gegründet, es eröffneten neue Clubs und auch erschienen immer mehr Fachmagazine. Die DJ-Kultur erlebte einen wahren Auftrieb. Über allem stand jedoch immer die Mayday, die als Mutter aller Raves gilt. Ein Auftritt bei der Mayday kann da schon den Lebenslauf eines DJ’s positiv beeinflussen. Bereits ein Jahr nach der ersten Mayday entschied man sich dafür, eine Compilation herauszugeben und die Mayday mit einer Hymne zu versehen. 1993 wanderte die Mayday ab. Die Türen in Dortmund wurden geöffnet. Zu diesem Zeitpunkt besuchten bereits 16.000 Musikbegeisterte die Veranstaltung. Es entstand ein wahrer Hype.

Doch nach einem gewaltigen Hoch musste Anfang des neuen Jahrtausend die Techno- und Houseszene einen herben Rückschlag hinnehmen. Trotz der fallenden Besucherzahlen überlebte die Mayday bis heute. Sie erfreut sich wieder wachsender Beliebtheit. Nachdem 2008 auch Hardcore und Hardstyle den Weg in die neue „Factory“ zur MAYDAY zurückfanden, ging es wieder steil bergauf und konnte mit 25.000 Besuchern einen neuen Mayday Rekord feiern.

Und jetzt, 2011: Mit dem 20-jährige Jubiläum startet die MAYDAY mit einem fünften Floor durch. Es wird ein riesiges Fest.

3 Comments

  1. Rave News sagt:

    News aus der Rave-Kultur…

    Die Mayday wird 20 | Happy Birthday » Albumcheck…

  2. News aus der Hardstyle-Kultur…

    Die Mayday wird 20 | Happy Birthday » Albumcheck…

  3. Colin sagt:

    Toller Blog, ich komme jetzt öfter. Ich wusste gar nicht, dass die Mayday schon 20 Jahre alt wird. Werde mal schauen, ob ich mir den Sampler zulege. Aber ihr veröffentlicht doch sicherlich noch einen Albumcheck, oder? Werde erst einmal eure Einstufung anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.