Albumcheck | EN ROUTE 2 oder auch auf nach Hawaii

Jeder der eine Reise tut, kann auch was erzählen. Bei dem Sampler „En Route 2“ spielt es keine Rolle, ob man eine Reise plant, sich auf ihr befindet oder von ihr zurückkommt. Die mittlerweile zweite Compilation der En Route Reihe beinhaltet Songs, die ganz im Stil „Sommerurlaub auf Hawaii“ zusammengestellt wurde.

Insgesamt verbreiten die vierzehn Tracks hawaiianischen Flair. Schon der erste Song „I’m leaving“ entführt die Gedanken auf die karibische Insel. Leichte Gitarrenklänge folgen mit „Honey Baby“. Spätestens hier hat man ein Baströckchen an, mit dem man seine Hüften bei dem Song „Shawty“ hin und her bewegen kann. Einen Tequila Sunrise und das Lied „Blessed“ holt auch noch den letzten Zweifler auf die Füße. Nach einer kurzen Verschnaufpause mit der musikalischen Untermalung von „Lilikoi“ geht es fröhlich mit Hanohano O’Maui weiter.

Allseits bekannt ist „Somewhere over the rainbow“, der auf En Route 2 von Kaulana Kanekoa performed wird. Passend zu hawaiianischen Sommerabenden erklingt „Tropical Escape“. Der Song „Sun just shine“ erinnert ein wenig an die Kompositionen von Jack Johnson. Aber auch „Gotta get away“ könnte sich Jack Johnson zuordnen lassen. Die nachfolgenden vier letzten Titel sind ein wenig Reggae-lastiger. In ihrer Gesamtheit passen sie dennoch gut zum Longplayer. Insgesamt wurden die Stücke sorgfältig ausgewählt und versprühen das Ambiente des Sommers und des Urlaubes.

Anspieltipps:

I’m leaving
Sun just shine

1 Comment

  1. Aiman sagt:

    Wirklich Super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.