Albumcheck | 999 von Redeem

[itunes link=“http://itunes.apple.com/de/artist/redeem/id4135484?uo=4″ title=“Redeem“]

Viele Musikliebhaber unter euch würden wahrscheinlich glauben, dass aus der Schweiz keine herausragende Rockband stammen könnte. Bei Redeem muss man jedoch eine Ausnahme machen. Kaum spielt man die neue Scheibe „999“ an, ist man überrascht. Der Stil von Redeem ist auf ihrem neuen Album, dass nach der englischen Notrufnummer betitelt wurde, sehr international gehalten und bringt einen klirrenden Sound mit sich. Die zwölf Songs rocken was das Zeug hält.

Kein Wunder, haben sich Redeem doch hochkarätige Producer, Songwriter und Co-Sänger ins Boot geholt. So garantieren unter anderem der schwedische Songwriter Per Eklund, Arne Neurand und Rich Chycki für
Ohrwurmqualität vom ersten bis zum letzten Track. Der Sänger Stefano „Saint“ Paolucci hat ein gewaltiges Stimmpotenzial. Schon die erste Singleauskopplung „Promises“ lässt es krachen. Mit von der Partie ist Frontman Henning Wehland der H-Blockx, der bereits seine Stimme den Söhnen Mannheims gegeben hat. „Promises“ ist eine eindrucksvolle Rockhymne, die anfang des Lonplayers dem Zuhörer eine Gänsehaut verpasst. Mindestens genauso eindrucksvoll ist der Song „Broken“.

Wer Langeweile sucht, sucht auf „999“ vergeblich. Redeem legen sich nicht auf einen einzigen Ausdrucksstil fest. Mit den lauten Gitarrenriffs versprüht das Album einen derartigen Charme, den man von einer Rock-Platte nicht erwartet.  Der Longplayer ist absolut gigantisch! Das Herzblut der Tracks ist unüberhörbar.

Es ist wirklich erstaunlich: in unseren Anspieltipps kann man eigentlich jeden einzelnen Titel der zwölf Songs aufnehmen. Ein Umstand der wirklich sehr selten vorkommt. Das letzte Mal ist schon sehr,sehr lange her. Es handelte sich dabei um das Album „This is war“ von 30 Seconds To Mars.

Anspieltipps:

  • Lost
  • Promises
  • Broken
  • Gravity
  • One of these days
  • Micro Suicide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.