Maritime mit neuem Album Human Hearts

[itunes link=“http://itunes.apple.com/de/artist/maritime/id19096284?uo=4″ title=“Maritime“]
Maritime hören sich auf „Human Hearts“ an, als wären sie eine Woche vor den Aufnahmen auf den höchsten Berg Wisconsins geklettert, um Tag und Nacht die reinste Luft Amerikas einzuatmen. Denn genau das scheinen Davey van Bohlen und Co. auf Band gebannt zu haben. Sie klingen nach Indie, nach Disco, nach Killers, nach Morrissey und Maritime! Mehr Luft, mehr Licht, mehr Riffs! Songideen aus dem Arm geschüttelt, zwischen flirrenden Gitarren, Americana und Electronica und dance, dance, dance: Nennen wir es Old School New Rock. „Air Arizona“ – ein Lied wie von einem Lover, der unter dem Balkon der Angebeteten steht. Jeder würde sich freuen, wenn sich so ein Song wie „Black Bones“ mal wieder auf einer Morrissey-Platte finden würde, und zu „It s Casual“ ist das Einzige, was einem einfällt, die erste Killers-Platte! Eine Band erfindet sich neu.

Tracklisting:
01. It’s casual
02. Paraphernalia
03. Black Bones
04. Peopling of London
05. Air Arizona
06. Faint of Hearts
07. Annihilation Eyes
08. Out Numbering
09. C’mon Sense
10. Apple of my Irony

Damit ihr euch schon einmal einen Eindruck vom neuen Album machen könnt, seht ihr hier die erste Single-Auskopplung:

Maritime – Paraphernalia from Grand Hotel van Cleef on Vimeo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.