Depeche Mode | ‘Remixes 2: 81-11’ VÖ: 3. Juni 2011

[itunes link=“http://itunes.apple.com/de/artist/depeche-mode/id148377?uo=4″ title=“Depeche Mode“]

Depeche Mode gehören ohne Zweifel zu der kleinen Elite von großen Bands der Popgeschichte, die seit den frühen Achtzigern alle Trends und Herausforderungen überstanden haben.  Ihre Ideale, die kreativen Visionen und vor allem die Mitglieder selbst sind immer noch unbeschädigt.  1981 gründeten  Martin GoreDave Gahan und Andy ‘Fletch’ Fletcher Depeche Mode – seitdem schaffen sie es kontinuierlich, auf der ganzen Welt Kritiker und Konsumenten gleichermaßen zu begeistern – sowohl im Studio als auch auf der Bühne.

Alle elf Studioalben der Band erreichten nicht nur die Top Ten in Großbritannien und den USA, sondern auch in 20 anderen Ländern der Welt, darunter Kanada, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Schweden, Dänemark, Schweiz und Belgien.   Insgesamt haben Depeche Mode weltweit mehr als 95 Millionen Alben verkauft. Am 3. Juni 2011 veröffentlichen Depeche Mode mit Remixes 2: 81-11 ein neues Album.

Unnötig zu sagen, dass diese Zusammenstellung neuer und klassischer Remixe die komplette Karriere der Band umfasst: von Tracks ihres Debüts Speak And Spell (1981) bis zum letzten Hitalbum  Sounds Of The Universe (2009) ist es natürlich der perfekte Nachfolger zum Millionenseller Remixes 81-04 aus dem Jahr 2004. Mit diesen neuen Versionen untermauern Depeche Mode ein weiteres Mal ihre Stellung als seine der einflussreichsten und innovativsten Pop-Acts der Welt.

Seit über drei Jahrzehnten sind Depeche Mode nicht nur Vorreiter in Sachen Remixe, sie setzen Standards mit der Auswahl der Produzenten. Auch für dieses Album  konnten sie wieder illustre Namen für sich gewinnen: Es gibt die klassischen Mixe von M83, UNKLE,  Trentemøller, François Kervorkian und Dan The Automator, außerdem brandneue Versionen von StargateEric Prydz, Karlsson &Winnberg (von Miike Snow) und Röyksopp. Zusätzlich werden auf den erweiterten Varianten exklusive Remixe der ehemaligen DM-Mitglieder Vince Clarke und Alan Wilder zu finden sein – das erste Mal übrigens, dass diese beiden Musiker Stücke für ihre Ex-Kollegen neu überarbeitet haben.

Remixes 2: 81-11 wird in zwei verschiedenen CD-Formaten erhältlich sein: einzeln und in Dreifach-Version, als Download und selbstverständlich auf Vinyl in einem 6 x 12″-Boxset.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.