Albumcheck | Smile Style Vol. 4

Für die vierte Ausgabe der Serie SMILE STYLE hat der DJ „Gärtner der Lüste“ die schönsten Songperlen handverlesen. Aufgezogen zu einem schillernden Schmuckstück aus abwechslungsreichen Genres, Tempi und Sprachen, das uns die Tage versüßt, verliert die SMILE STYLE 4 nie das Gespür für eine gefühlvoll ausgewogene Stimmung.

Charmante Cover wie Pink Turtles „Walk on the Wild Side“ oder die wunderbare akustische Version von Amy Winehouse’ „Valerie” räkeln sich neben clubbig-jazzigen Tracks wie „Lady“ des französischen Duos The Mighty Bob oder dem Essential Remix von „Please Don’t Leave“ des Italieners Paolo Fedreghini. Ein besonderes Highlight ist die Instrumental-Version von Peter Fox Hit „Haus am See“. Hier merkt man, dass seine Beats derart gut produziert und die Kompositionen so ausgereift sind, dass selbst die Instrumental-Version jeden zum mitswingen bringt. Und Sommerfeeling pur kommt bei Gecko Turners erfrischendem Song „Dime Que Te Quéa“ oder der Dub/Reggae Version des Prince-Titels „Boys & Girls“ von The Dynamics auf. © Wavemusic

Soviel zumindest von der allgemeinen Beschreibung des Longplayers.

Bei Smile Style Vol. 4 kommt Summerfeeling auf. Da spielt es keine, ob es sich um die ersten Sonnenstrahlen handelt, die in diesem März bereits schon auf die Köpfe der Menschen scheint. Kaum spielt der Longplayer an, wünscht man sich sofort am Strand zu liegen, einen Cocktail in der Hand zu halten und dem Meeresrauschen zuzuhören. Bis man dann einen kompletten Filmriss hat und sich in einer französischen Bar wieder findet. Doch hier ist die Reise nach lange nicht beendet. Irgendwie entführt jeder einzelne Track den Zuhörer an einen anderen Ort. Wie bereits oben erwähnt, ist der Song Saint Tropez (Haus am See) eines der absoluten Sahnestücke auf dem Sampler. Hier hilft nur die Augen zu verschließen und die Musik in sich aufzunehmen.

Naja, und irgendwann tanz man dann mit Bob Marley am Strand. Doch Bob Sinclair mischt die Szene auf. Unser Geheimtipp ist das letzte Lied von den insgesamt fünfzehn Songs: As if you’ve never been away. Im Endeffekt erinnert es ein wenig an den U2 Klassiker „With or without you“. Zumindest scheinen einige Sequenzen von U2 hinzugefügt worden zu sein.

Smile Style Vol. 4 ist wie der Sommer. Warm, weich mit einer frischen Prise Wind. Der Sampler gehört in jedes CD Regal. Es sei noch angemerkt, dass die CD selbst ausschaut wie eine Vinyl-Platte. Das gibt noch einmal einen Bonuspunkt.

Anspieltipps:

  • Valerie
  • Saint Tropez (Haus am See)
  • As if you’ve never been away

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.